Samstag, 22.01.2022

Grußwort des Bürgermeisters Michael Baumann

Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Bürgermeister Baumann Hösbach
Foto: Michael Baumann

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das Weihnachtsfest naht und steht leider wieder ganz im Zeichen der Pandemie. Im fast vergangenen Jahr mussten wir weiterhin mit Vorgaben und Einschränkungen leben. Wir alle hofften, dass wir das Fest des Friedens in diesem Jahr im Kreise unserer Familien und Freunden ohne jegliche Beschränkungen feiern können. Leider ist dem nicht so und es gilt mehr denn je, achtsam und vorsichtig miteinander umzugehen. Die Sorge um die eigene Gesundheit wie auch die unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger ist unser ständiger Begleiter. Gleichzeitig erleben wir neue Momente der Freude und des Erfolges.

Trotz der besonderen Zeiten wurden auch in diesem Jahr viele Projekte weiterentwickelt. Der zweite Bauabschnitt der Sanierung der Hauptstraße ging gut voran. Erste sehr schöne Ergebnisse wie zum Beispiel die Umgestaltung des Friedhofzugangs von der Hauptstraße sind bereits sichtbar. Hier steht die Fertigstellung mit Freigabe für den Frühsommer 2022 an. Größere Hindernisse zeichneten sich bei der sehr aufwändigen Generalsanierung des Hallenbades in Hösbach ab. Eine Eröffnung ist für das Frühjahr ins Auge gefasst. Auch der langersehnte Neubau und die Inbetriebnahme des gemeinsamen Feuerwehrgerätehauses Feldkahl/Rottenberg soll in etwa einem halben Jahr abgeschlossen werden. Die Glasfaserarbeiten durch unser Elektrizitätswerk Goldbach/Hösbach GmbH & Co. KG konnten im OT Feldkahl erledigt und im OT Wenighösbach begonnen werden. Der Waldkindergarten in Hösbach-Bahnhof hat seinen Betrieb aufgenommen. Derzeit entsteht zudem eine neue interkommunale Kinderkrippe gemeinsam mit dem Markt Goldbach an der Ortsgrenze Hösbach/Goldbach. Hier werden voraussichtlich im Sommer nächsten Jahres 24 Kleinkinder aus Hösbach und genauso viele aus Goldbach in das neu entstandene Gebäude einziehen.

Für die vier geplanten Neubaugebiete wurden weitere wichtige Schritte zur Realisierung auf den Weg gebracht. Der Marktgemeinderat hat außerdem im August dem interkommunalen Radverkehrskonzept grundsätzlich zugestimmt. Es enthält eine Vielzahl an kurz- und mittelfristigen Maßnahmenempfehlungen für die nächsten Jahre.

Auch weiterhin gilt es, unseren örtlichen Handel, unsere Gaststätten, Dienstleister, Handwerker und Kulturtreibenden tatkräftig zu unterstützen. Die Vereine aller Sparten haben sehr unter der Pandemie und den nicht stattfindenden Proben, Trainingsstunden und Festen gelitten. Bleiben Sie diesen treu, damit unsere große Vereinsfamilie auch künftig Bestand hat. Unser schönes Hösbach lebt durch unsere Selbständigen gepaart mit den Vereinen.

Lassen Sie uns daher alle zusammenhalten und gemeinsam voller Zuversicht der kommenden Zeit entgegenblicken für UNSER Hösbach.

Ich wünsche Ihnen, sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, auch im Namen des Marktgemeinderates sowie der Beschäftigten des Marktes Hösbach, eine gesegnete Weihnachtszeit, ein friedvolles Fest und für das neue Jahr viel Glück, Zufriedenheit und Erfolg.

Bleiben Sie auch weiterhin so diszipliniert, achtsam und vor allen Dingen gesund!

Ihr Bürgermeister
Michael Baumann

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!