Sonntag, 26.05.2019

»Was e' Bescherung«

kultBurG:Zusatzvorstellung für Weihnachtsrevue

Kommentieren
nn
Foto: kultburg

Ein Weih­nach­ten der et­was we­ni­ger be­sinn­li­chen Art zeigt der Thea­ter­ve­r­ein kult­BurG am drit­ten Ad­vents­wo­che­n­en­de in der Al­ze­nau­er Stadt­bi­b­lio­thek. Die Thea­ter­re­vue »Was e' Be­sche­rung« be­in­hal­tet Sze­nen, Ge­dich­te und Sket­che, die sich dem Fest von der sa­ti­ri­schen - und manch­mal auch nach­denk­li­chen - Sei­te wid­men.

Da die bislang geplanten Vorstellungen bereits ausverkauft sind, wurde zusätzlich eine Matineeam Sonntag, 16. Dezember, 11 Uhr, angesetzt.

Die besten Stücke

Vor 15 Jahren hat der Theaterverein schon einmal seine Weihnachtsrevue gezeigt. Die besten Stücke von damals gibt es noch einmal zu sehen. Es sind aber auch viele neue Szenen entstanden: Ein Weihnachtsfest im Finanzamt oder im Altersheim stehen ebenso auf dem Programm wie die Anatomie eines Amoklaufs.

Eine Familie wird von einer Horde Weihnachtsmännern bedroht, eine Gans erwartet ihr Schicksal. Und am Ende passiert die Katastrophe schlechthin - der Baum nadelt.

Bekannte Namen wie Kurt Tucholsky, Heinz Erhardt oder Karl Valentin haben dazu die Vorlagen geliefert. Es gibt aber auch einige weniger bekannte und selbst geschriebene Stücke. Karten im Vorverkauf gibt es nur in der Stadt-Info im Alzenauer Rathaus.

joe
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!