Obernburg freut sich über »Käferplage« am 22. Mai

< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Der Lie­b­ling der deut­schen Au­to­mo­bil­ge­schich­te, der VW Kä­fer, führt am Sonn­tag, 22. Mai, in Obern­burg a. Main über 150 Oldti­mer an bei der »Kä­fer­pla­ge«. Dass hier kein Insektenschwarm die Stadt heimsucht, sondern sie im Gegenteil zu einem beliebten Anlaufpunkt für Käfer-Liebhaber und Oldtimer-Freunde weit über den Spessart und das Mainland hinaus wird, ist bereits legendär.

Schirmherrin ist in diesem Jahr Judith Gerlach, die Bayerische Ministerin für Digitales. Um 12 Uhr wird sie zusammen mit der »Käferkönigin« und ausgewählten Ehrengästen begleitet von Gugge-Musik im Oldtimer zum Rathaus fahren.

Dort wird den Besuchern ein Eröffnungsprogramm geboten, die Oldtimer gesegnet und der Obernburger »Käfer-Song« gemeinsam gesungen. Auf der Rathausbühne wird es nachmittags »Oldtimer-Geschichten« mit interessanten Gästen zu hören geben, verspricht die Ankündigung.

Hungrige Zuschauer können unter anderem der »Omborscher Käferweck« genießen. Der Verkaufserlös wird dem Hospizverein im Landkreis Miltenberg gespendet. Auch die Geschäfte haben ab 13 Uhr geöffnet.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!