Ältester archäologischer Park Deutschlands

Geheimtipp: Der versteckt gelegene Eulbacher Park bei Vielbrunn im Odenwald

1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Eulbacher Park
Foto: Sabine Schömig
Eulbach
Eingang zum englischen Garten
Foto: Sabine Schömig
Mit­ten im Wald, zwi­schen den Mi­chel­städ­ter Stadt­tei­len Würz­berg und Viel­brunn, liegt auf 510 Me­ter Höhe der eins­ti­ge Wei­ler Eul­bach. Graf Franz I. zu Er­bach-Er­bach (1754-1823) ließ hier 1771 ein Jagd­haus er­rich­ten, das um 1800 zur re­prä­sen­ta­ti­ven Som­mer­re­si­denz der Er­ba­cher Gra­fen aus­ge­baut wur­de.

War das Jagdschloss durch umliegenden Baumbewuchs in den letzten Jahrzehnten kaum zu erkennen, zeigt es sich jetzt gut sichtbar in seiner pittoresken Schönheit - selbst wenn es nicht öffentlich zugänglich ist.

Besichtigen lässt sich dagegen der Eulbacher Park gegenüber des Schlosses - ein 400 Hektar großer englischer Landschaftsgarten. Das Besondere ist die Kombination von römischen Funden und der nach Plänen von Friedrich Ludwig von Sckell angelegten Parklandschaft, der auch den Park Schönbusch in Aschaffenburg gestaltete.

Das Flanieren durch unterschiedliche Landschaften, vorbei an archäologischen Monumenten, verschiedenen Pflanzenarten, seltenen Bäumen und weitläufigen Gehegen mit imposanten Wisenten und anderen Wildtieren sorgt für besondere Eindrücke.

Gartenmesse an Fronleichnam

Der Eulbacher Park gilt als ältester archäologischer Park Deutschlands. Der altertumsbegeisterte Graf Franz I. ließ römische Bauteile in den Park integrieren, die er bei verschiedenen Fundstellen in der näheren Umgebung ausgegraben hatte.

Er rekonstruierte Mauerstücke, Kastelltore, Inschriftensteine, Säulen und andere Artefakte. Weiterhin sind römische Skulpturen, Tore von den Römerkastellen Eulbach und Würzburg sowie ein Obelisk zu bestaunen. Beeindruckend ist auch die Eberhardsburg - eine künstliche Ruine auf einem künstlichen Hügel, aufgeschüttet mit dem Aushub des Weihers.

Einmal im Jahr geht es in diesem stillen Park allerdings bunt und lebhaft zu: Seit 2010 findet hier immer am Fronleichnamswochenende die Odenwald Country Fair statt,  in diesem Jahr vom 16. - 19. Juni 2022. Bei dieser Gartenmesse bieten exklusive Aussteller »Schönes, Stilvolles, Nützliches, Antikes, Wertvolles, Blühendes, Kurioses und Zweckmäßiges für Garten, Haus und Hof sowie für das ganz persönliche Wohlbefinden« an. Ein Begleitprogramm und viele kulinarische Spezialitäten bereichern die Veranstaltung. Aktuelle Infos sind abrufbar unter https://www.odenwald-country-fair.de

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!