Mittwoch, 23.06.2021

160 Kilometer von Wertheim nach Rothenburg

Radweg: »Liebliches Taubertal - Der Sportive«

Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Der Streckenverlauf.
Foto: www.liebliches-taubertal.de/Aktiv/Radfahren/Der-Sportive.html
Der Radweg bei Freudenberg
Foto: Peter Frischmuth, argus
Der Rad­weg »Lieb­li­che­sTau­ber­tal - der Spor­ti­ve« star­tet in Wert­heim am Main und führt über Freu­den­berg am Main über Höhen und durch Tä­ler un­ter an­de­rem nach Küls­heim, Kö­n­ig­heim, Box­berg, As­sam­stadt und Nie­der­s­tet­ten bis zum Zie­l­ort Ro­then­burg ob der Tau­ber. Er ist durch­gän­gig be­schil­dert.

Insgesamt ist er 160 Kilometer lang und kann in Etappen gefahren werden. Offiziell ist er in fünf Streckenabschnitte unterteilt, in die man natürlich jederzeit individuell einsteigen kann beziehungsweise sie als kleine Tagesetappen einzeln erfahren.

Nicht umsonst heißt er »der Sportive«, denn manche Abschnitte erfordern durchaus Muskelkraft und Kondition. Aber man kann natürlich das E-Bike oder Pedelec zur Erleichterung nutzen. Dann bietet sich Genussradeln verbunden mit Sehenswürdigkeiten und viel Natur mit herrlichen Panoramablicken.

In Kombination mit dem Radweg »Liebliches Taubertal - Der Klassiker« kann man daraus auch eine Radrundreise von 260 Kilometern Länge durch die gesamte Landschaft »Liebliche Taubertal« machen.

Die erste Etappe des »Sportiven« führt von Wertheim bis Freudenberg (25 km). Zuerst geht es links des Mains nach Bestenheid (4 km), dann nach Stadtprozelten (8 km), Collenberg (7 km) und schließlich Freudenberg (4 km). Alternative: ab Bestenheid links des Mains bleiben und in Mondfeld mit der Fähre auf die rechte Mainseite nach Stadtprozelten wechseln.

Sehenswürdigkeiten auf der Strecke sind neben der Altstadt von Wertheim die Henneburg in Stadtprozelten, die Collenburg in Collenberg und das Städtchen Freudenberg mit Burgruine und Badesee sowie einem Kneipp-Becken auf der Mainpromenade.

Die zweite Etappe führt von Freudenberg bis zur Brunnenstadt Külsheim (30 km). Ab Freudenberg geht es nach Dürrhof (6 km), weiter nach Wessental (5 km), Nassig (3 km) bis Sachsenhausen (4 km) und schließlich über Dörlesberg (2 km) nach Steinbach (5 km)und Külsheim (4 km).

Tipp: In Dörlesberg lohnt ein Blick in die Pfarrkirche aus dem 18. Jahrhundert mit Barockausstattung.

Die dritte sportliche Etappe führt von Külsheim nach Boxberg (36 km). Zuerst geht es nach Königheim (11 km), Gissigheim (4 km), Kupprichhausen (10 km), Unterschüpf (6 km) und Boxberg (5 km). Ein Tipp: Oberschüpf mit seiner Wehrkirche mit Fresken und einem Schloss sowie das ehemalige Wasserschloss in Unterschüpf.

Etappe Nummer vier führt von Boxberg bis Niederstetten (37 km). Erster Stopp ist in Assamstadt (9 km), gefolgt von Stuppach (7 km), Wachbach (5 km), Hachtel (4 km) und Rot (3 km), Herbsthausen (1,5 km), Adolzhausen (4 km) und schließlich Niederstetten (3,5 km). Interessant ist etwa die Madonna von Matthias Grünewald in Stuppach, in Wachbach steht ein Schloss und es gibt ein Freibad, Niederstetten schließlich wird von alten Stadtmauerresten und Wehrtürmen geprägt.

Die fünfte und letzte Etappe führt von Niederstetten nach Rothenburg o.d.T. (33 km). Zuerst geht es nach Wildentierbach (6 km), dann weiter nach Lichtel (8 km), Schonach (8 km), Vorbach (7 km) bis nach Rothenburg (4 km). In Finsterlohr lockt ein Badesee und es gibt einen Keltenwall, in Rothenburg mit mittelalterlicher Stadtbefestigung steht etwa die St. Jakobs-Kirche mit dem Heiligblutaltar von Tilman Riemenschneider. Auch hier gibt es ein Freibad.

bInformationen zum Radweg »Liebliches Taubertal - der Sportive« gibt es auch bei der Touristikgemeinschaft »Liebliches Taubertal«, Gartenstraße 1, 97941 Tauberbischofsheim, Telefon 09341 82-5806 und -5807, E-Mail: touristik@liebliches-taubertal.de, www.liebliches-taubertal.de/Aktiv/Radfahren/Der-Sportive.html

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!