Sonntag, 23.01.2022

Ratgeber hilft bei Einschätzung von Pflegequalität

Pflegeheim: Broschüre für Pflegebedürftige und Angehörige

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Stationäre Pflege sollte professionell und in guter Qualität erfolgen.
Foto: Tom Weller/dpa/dpa-tmn
In ei­nem Pf­le­ge­heim wünscht man sich pro­fes­sio­nel­le Be­t­reu­ung und ei­ne be­stimm­te Wohn- und Le­bens­qua­li­tät. Doch das ist nicht im­mer so leicht zu be­ur­tei­len. Ein ak­tu­el­ler Rat­ge­ber will da­bei un­ter­stüt­zen.

Die Güte der Pflege in einer Einrichtung zu beurteilen sei für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen oft schwer, sagt Daniela Sulmann vom Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP). Ein kostenloser Ratgeber des ZQP soll Betroffenen diese Beurteilung erleichtern. Darin geht es darum, was professionelle Pflege ausmacht und was gute Pflegeheime auszeichnet.

Die Pflegequalität einer Einrichtung wird sowohl von einem internen Qualitätsmanagement also auch von Diensten der gesetzlichen (MDK) und der privaten Krankenversicherung (PKV-Prüfdienst) kontrolliert. Dabei werden nach Angaben des ZQP Bewohnerinnen und Bewohner befragt und untersucht. Außerdem werden Qualitätsmerkmale geprüft, welche die Einrichtungen selbst erfassen - etwa Stürze und ihre Folgen.

Regelmäßige Kontrolle

Einrichtungen mit guten Ergebnissen werden laut ZQP alle zwei Jahre kontrolliert, alle anderen einmal jährlich. Nach Beschwerden sind auch außerordentliche Kontrollen möglich.

Die Ergebnisse der Kontrollen werden dem ZQP zufolge in Transparenzberichten veröffentlicht, die im Internet, vor Ort bei den Einrichtungen oder in Pflegeberatungsstellen zu finden sind.

Darüber hinaus führen auch die örtlichen Heimaufsichtsbehörden Kontrollen durch. Sie prüfen laut ZQP vor allem, ob Einrichtungen das im jeweiligen Bundesland geltende Heimgesetz einhalten. In diesem werden etwa Vorgaben zur Wohn- und Betreuungsqualität gemacht.

Die 50-seitige Broschüre kann man online unter zqp.de/pflegequalitaet-stationaer herunterladen.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!