Dienstag, 25.01.2022

Probleme im Gelenk

Hüftarthrose: Möglichst aktiv bleiben

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Für Menschen mit Hüftarthrose ist Radfahren ideal.
Foto: Christin Klose, dpa
Men­schen mit Hüf­t­ar­thro­se kön­nen vie­les tun, um ihr Ge­lenk zu stär­ken und wei­te­rem Knor­pel­ver­sch­leiß vor­zu­beu­gen. Wich­tig ist, dass sie mög­lichst früh­zei­tig ge­gen­steu­ern. Das setzt vor­aus, dass sie ei­nen Ver­dacht auf Hüf­t­ar­thro­se zeit­nah ab­klä­ren.

Empfehlenswert sind gelenkschonende Sportarten wie Radfahren oder Schwimmen, schreibt das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen auf dem Portal »Gesundheitsinformation.de«. Wer stark übergewichtig ist, sollte versuchen, abzunehmen.

Es ist darüber hinaus ratsam, gut dämpfende, bequem sitzende Schuhe ohne Absatz zu tragen. Physiotherapie kann laut dem Portal auch helfen, ebenso wie entzündungshemmende Schmerzmittel aus der Gruppe der nicht-steroidalen Antirheumatika (NSAR).

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!