Freitag, 24.09.2021

Mit gutem Gewissen Fleisch essen

Metzgerei Hellenthal verkauft ausschließlich Fleisch von Schweinen und Rindern aus der Region

Alzenau-Hörstein.
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Metzgerei Hellenthal
Noch als Rohwurst hat Metzgermeister Stefan Hellenthal Pfeffer- und Chilibeißer zum Trocknen aufgehängt. Über Nacht werden sie geräuchert und sind am nächsten Morgen in der Theke.
Foto: cbe
Die Leidenschaft für seinen Beruf steht bei Stefan Hellenthal nach über 30 Berufsjahren immer noch hoch im Kurs. Sein Konzept als Metzgermeister und Fleischsommelier ist, nur Rinder und Schweine aus der nächsten Umgebung zu verarbeiten – aus nachhaltiger Landwirtschaft, zum Wohl der Tiere und der Natur. Der bayerische Fleischerverband belohnt die Produkte aus dem Hörsteiner Betrieb bei dem jährlich stattfindenden Metzgercup, einer freiwilligen Qualitätsprüfung, mit Gold- und Silbermedaillen.

Hellenthals Devise lautet: »Lieber weniger Fleisch, das aber hochwertig und von artgerecht gehaltenen Tieren.« Fleisch und Fleischerzeugnisse haben in einer ausgewogenen Ernährung durchaus ihren Platz, denn sie liefern außer Eiweiß wichtige Nährstoffe wie Eisen, Zink und Selen sowie Vitamin A und B-Vitamine. Der Metzgermeister ist dabei stets offen für neue Ideen und Entwicklungen, die er in seinem Betrieb verwirklichen kann. So entdeckte er im unterfränkischen Rütschdorf sogenannte Strohschweine aus artgerechter Offenstallhaltung. Das Borstenvieh lebt auf Stroh, hat viel Platz und darf sogar alleine die Tür ins Freie öffnen, um frische Luft und Sonne zu genießen. Als Futter bekommen die Tiere Gerste, Weizen und Erbsen aus eigenem Anbau sowie Sojabohnen und Grassilage. Das Stroh, in dem sie so gerne mit dem Rüssel wühlen, entsteht bei der hofeigenen Getreideernte. Seit März dieses Jahres wird in der Hörsteiner Metzgerei nun dieses Fleisch verarbeitet. Es sei fester, trockener und entspreche in allem seiner Überzeugung, erklärt Hellenthal. 

15 Mitarbeiter sorgen für reibungslosen Ablauf
Aus diesem hochwertigen Grundprodukt entstehen Wurst und Schinken. Das vielfältige Angebot in der Ladentheke wird bis auf ganz wenige Ausnahmen nach alten Rezepturen in der eigenen Metzgerküche hergestellt. Viele Kunden schätzen etwa die Hausmacher-Salami mit Chili, Oliven, Haselnüssen oder die Ringsalami mit Knoblauch. Die Reifung findet in einer computergesteuerten Anlage statt, wobei trotz digitaler Technik noch mit echtem Buchenholz geräuchert wird. 

Wunderbar zur Spargelzeit passt der hausgemachte, saftige Metzgerkochschinken, der aus nur einem Stück besteht: Die Keule wird aufgeklappt, der Knochen entfernt, sie wird gepökelt und gebrüht. Das natürliche Aroma des Strohschweins bringt den Genuss. Passend zur wärmeren Jahreszeit ist Stephan Hellenthal mit seinen 15 Mitarbeitern – darunter zwei Gesellen – mit einem großen Sortiment auch bestens auf die Grillzeit eingestellt. Nicht nur im Ladengeschäft, sondern genauso an den Marktständen gibt es frische Bratwürste und herrliche Steaks. cbe

Adresse
Metzgerei Hellenthal      
Hauptstraße 21
63755 Alzenau  
Telefon: 06023 / 5260  
Internet: www.metzgerei-hellenthal.de
 

Öffnungszeiten:
Montag: 8:00 - 13:00 Uhr
Dienstag bis Donnerstag: 8:00 - 13:00 Uhr und 14:30 - 18:00 Uhr
Freitag: 7:30 - 13:00 Uhr und 14:30 - 18:00 Uhr
Samstag: 7:00 - 12:30 Uhr

Wochenmärkte:
Dienstag und Donnerstag: Alzenau 
Mittwoch: Waldaschaff und Schöllkrippen 
Freitag: Hösbach und Obernburg 
Samstag: Dieburg

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!