Montag, 24.09.2018

Bühne frei für Äpfel

18-07-16_pr_reg-direkt_erdbeer-ranch 3795
Alzenau Mittwoch, 01.08.2018 - 09:19 Uhr

Im Hofladen der Erdbeer-Ranch in Alzenau zeigen sich die ersten Äpfel in bester Form. Erntefrisches Gemüse und Salate sind ihre Begleiter im Regal. Die Namensgeberin des Hofladens hat in diesem Jahr beachtliche Dienste geleistet. Aber die Zeit der Erdbeere ist vorüber. Jetzt hat der Apfel seinen großen Auftritt auf der Obstbühne. Nach der spärlichen Ernte im letzten Jahr durch den späten Frost, hängen in diesem Jahr die Bäume voll und versprechen eine gute Ernte.

Die Sonne hat es wirklich gut gemeint. „Obwohl wir ein massives Defizit an Regen haben, ist die gesamte Vegetation bestimmt zwei Wochen voraus“, bemerkt Obstbauer Herbert Höfler. 1990 haben er und sein Bruder Werner die Erdbeer Ranch aus Hof und Hofladen von den Eltern übernommen Und führen den Betrieb seither gemeinsam. Herbert Höfler hat sich auf den nachhaltigen Gemüseanbau spezialisiert, Werner Höfler baut nach den Richtlinien des Bioland-Verbandes Obst an.

„Mit dem Witterungsrisiko müssen wir in unserer Branche leben“
Die frühe Sorte Rebella könnten sie als erste pflücken, beschreibt Herbert Höfler die Apfelernte. Weitere Bio-Sorten wie Ariva, Delflocki, Topaz und die Allergikersorte Santana folgten.

Den Fachmann erstaunt es nicht, dass der Apfel in Deutschland das beliebteste Obst ist. Er ist vitaminreich, jeder kann sich seine Lieblingssorte aussuchen von süß bis sauer. Praktisch ist er ebenfalls, denn er passt in jede Tasche für unterwegs – man muss nur noch reinbeißen. Rund, gesund, gut.

In flüssiger Form zeigt sich der Apfel auf der Erdbeer-Ranch ebenfalls: In der eigenen Kelterei wird das Obst zu Saft verarbeitet und in Folienbeutel im Karton abgefüllt. Bag in Box  nennt sich das patente System. Keine Luft kann in die 3-, 5- oder 10-Liter Container eindringen. Daher hält sich der Saft lange frisch, nach Anbruch ohne Kühlung durchaus 60 Tage.

Dabei versorgen die Höfler-Brüder nicht nur die Bäume in den eigenen Obstgärten. Sie pflegen auch gepachtete Streuobstwiesen in der Umgebung von Alzenau und erhalten so eine alte Kulturlandschaft. Bienen, Schmetterlinge, Vögel und zahlreiche andere Tiere sowie alle möglichen Pflanzen können überleben. Und letztlich profitiert auch die Allgemeinheit.

Bunte Vielfalt im Gemüseregal
Im Hofladen tummelt sich jetzt zudem reichlich Gemüse. Unübersehbar: Saison haben Gourmet-, Land-, Salat- und Einlegegurken. Daneben lachen Zucchini, Kürbisse und Tomaten die Kunden an. Unter den Salaten gehört gerade der Mix-Salat zu den Rennern. Mehrmals täglich wird er aus sieben bis acht, roten und grünen Salatsorten zusammengestellt. Das Angebot ergänzen Höflers durch Apfelmus, Marmeladen, Tomatensoßen, eingekochte Spargenspitzen. Dazu kommen Produkte von Nachbarhöfen, etwa Eier, Wurst, Ziegenkäse, Forellen,  Wein und regionaler Honig. A propos Region. Auch wenn noch dauert, Ende des Jahres freuen sich die Kunden des Hofladens stets über frisch geschlagene heimische Weihnachtsbäume. cbe

Hofladen:
Erdbeer Ranch Höfler
Märkerstraße 35
63755 Alzenau
Telefon: 06023/ 5882
Internet: www. erdbeer-ranch. de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 8:00 - 18:00 Uhr
Samstag: 8:00 - 16:00 Uhr