Montag, 24.09.2018

Bio-Brot Manufaktur Georgs Mühlen Bäck backt in Demeter-Qualität.

Die pure Natur überzeugt - jetzt in Alzenau-Albstadt

Hans-Joachim Heeg verfolgt wie Marco Hock (links) die Roggenvollkornbrote auf die Backbleche setzt
Alzenau Donnerstag, 02.03.2017 - 10:51 Uhr

»Produkte aus der Region erfreuen sich zunehmender Wertschätzung bei den Verbrauchern. Die Liebhaber unserer Backwaren schmecken die Qualität und zahlen dafür gerne ein paar Cent mehr«, stellt Bäckermeister und Geschäftsführer Hans-Joachim Heeg fest. »Mit dem Umzug nach Albstadt haben wir jetzt mehr Platz für die erhöhte Nachfrage, für acht Mitarbeiter, die vielen Teigskessel und den großen Backofen.«

In seinem Betrieb Georgs Mühlen Bäck werden Dinkel-, Roggen- und Weizenvollkornmehle aus biologisch-dynamischem Anbau verarbeitet. Das Getreide stammt von heimischen Feldern, vorwiegend aus Großostheim. Durch die nachhaltige Bewirtschaftung kann sich die wichtige Humusschicht kontinuierlich entwickeln, was letztendlich dem Aroma im Korn zu Gute kommt.

Für die Verarbeitung wird das Bio-Getreide in der ältesten Demeter-Mühle in Obernburg als ganzes Korn frisch vermahlen. In der Bäckerei entstehen daraus in reiner Handarbeit Brote und Brötchen, nur bei der Teigbereitung helfen Teigmaschinen. Allein bei den Broten ist die Auswahl groß: Vollkornbrot aus 100 % Roggen, ohne oder mit Kümmel, Koriander und Fenchel, mit Sonnenblumenkernen, Dinkelvollkorn-, Mehrkorn- sowie Bauernweißbrot, aber auch Ciabatta aus Weizen mit schwarzen Oliven. Dazu kommen verschiedene Brötchen und mehr - alle miteinander in bester Demeter-Qualität ohne Backmittel und Co..
Zu den regelmäßigen Abnehmern der Backwaren gehören selbständige Edeka-Kaufleute sowie Bioläden und regionale Hofläden im Raum Aschaffenburg, Dieburg und dem Main-Kinzig-Kreis.
 
Sehen, riechen und schmecken, das lernte Bio-Bäcker Hans-Joachim Heeg schon im väterlichen Betrieb von Georg Heeg. Später fand auf Umwegen den Weg zurück zur Natur und zur alten Tradition: Backen ohne chemische Zusätze, Sauerteigbrot nur aus Mehl und Wasser und langgeführt. Voller Überzeugung und im Kreislauf mit der Natur geht Heeg jetzt den biologisch-dynamischen Weg. Mit Gleichgesinnten ist er inzwischen im Beirat des Demeter Erfahrungskreises. Der Firmenname Georgs Mühlen Bäck gilt dabei als Verneigung vor seinem Vater. Sein Ziel ist es weiterhin, die Tradition des Bäckerhandwerks als hohes Gut weiterzugeben. est
 
Adresse:
Georgs Mühlen Bäck GmbH
Freigerichter Straße 1
63755 Alzenau-Albstadt
Telefon: 06023 - 32 09 186
Internet: www. georgsmuehlenbaeck. de