Sonntag, 17.10.2021

Kein Zutritt für Einbrecher

Sicherheit: Smarte Lösungen für Fenster und Türen

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Doppelt hält besser: Inzwischen gibt es mechanische Sicherungen an Terrassentüren und Fenstern gekoppelt mit Sensoren, die bei Erschütterungen Alarm schlagen.
Foto: Lockstar /akz-o
Al­le drei Mi­nu­ten wird sta­tis­tisch ge­se­hen in Deut­sch­land ein­ge­bro­chen. Die Auf­klär­ungs­ra­te ist ge­ring: 84 Pro­zent der Tä­ter wer­den nie ge­fasst. Um­so wich­ti­ger ist es, die ei­ge­nen vier Wän­de zu schüt­zen: Vie­le Ein­brüche las­sen sich mit me­cha­ni­scher und elek­tro­ni­scher Si­cher­heit­s­tech­nik ver­hin­dern.

Weil Fenster, Terrassen- und Balkontüren besonders beliebte Zugänge für Einbrecher sind, raten Experten hier zu effektiven Sicherungen.

Eine zuverlässige Lösung sind etwa nachrüstbare Fenstersicherheitsgriffe. Neben den herkömmlichen, abschließbaren Griffen gibt es inzwischen auch Systeme, die durch doppelten Schutz punkten. Denn eine mechanische Griffsperre verriegelt das Fenster mit einem Handgriff, zusätzlich erfassen Sensoren Erschütterungen an Glas und Rahmen sowie ungewöhnliche Neigungswinkel des Fensters und schlagen im Ernstfall Alarm. Vorteil solcher Systeme: Sie funktionieren sogar bei gekippten Fenstern.

Zusätzlich signalisieren Leuchtdioden Einbrechern von außen, dass hier ein Sicherheitssystem installiert ist. Das wirkt deutlich abschreckender als herkömmliche Griffe.

Sicherheitsgriffe

Dank Bluetooth können Fenstersicherheitsgriffe Alarmereignisse und andere Daten wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit an Funksteckdosen übertragen, die über eine eigene App konfiguriert werden können. Ausbaustufen solcher Systeme lassen sich außerdem vollumfänglich in Smart-home-Netzwerke und Sprachsteuerungen einbinden. Die Fenstergriffe lassen sich unkompliziert in Neubauten einplanen und bei alten Objekten nachrüsten: Sie passen an fast alle Drehkippfenster und sind vorkalibriert. Erhältlich ist eine aufgesetzte Variante, die sich einfach einsetzen lässt. Bei neuen Fenstersystemen kann der Fensterbauer solche Griffe aber auch direkt in den Flügel einpassen.

Ob für Drehkippfenster oder Schiebeelemente: Sicherheitsfenstergriffe gibt es in verschiedenen Design- und Funktionsvarianten. Die Griffe sind in runder und eckiger Form als aufgesetzte Variante erhältlich. Grifflose Varianten eignen sich perfekt für Schiebeelemente oder für Fenster, die bereits mit einem Griff versehen sind. Für alle gilt: Strom ist für den Betrieb nicht notwendig.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!