Sonntag, 17.10.2021

Ein Stück Natur

Terrasse: Mit Holzdielen nachhaltig gestalten

Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Eine Terrassengestaltung mit hochwertigen, heimischen Hölzern bringt behagliche Atmosphäre ins Freiluftwohnzimmer.
Foto: djd/swero.de
Nach­hal­tig­keit und Um­welt­schutz spie­len längst auch beim Haus­bau und Mo­der­ni­sie­ren ei­ne ent­schei­den­de Rol­le. Vie­le Bau­her­ren ent­schei­den sich be­wusst für nach­wach­sen­de Ma­te­ria­li­en, um Res­sour­cen zu scho­nen und mög­lichst klima­be­wusst zu woh­nen. Das gilt für das Haus eben­so wie für die Au­ßen­be­rei­che.

Für die Terrassengestaltung etwa steht Holz aus heimischem, kontrolliertem Anbau hoch im Kurs. Allerdings verwittert das Naturmaterial mit der Zeit und erfordert einen regelmäßigen Pflegeaufwand. Diese Nachteile lassen sich mit einer speziellen Thermobehandlung verhindern. Unter konstant hohen Temperaturen werden die Hölzer so veredelt, dass sie besonders langlebig und robust werden.

Die Konservierungsmethode ist seit Langem in Skandinavien verbreitet. Über mehrere Stunden hinweg wird das Holz unter Wärme behandelt, bis es auf natürliche Weise, ganz ohne Chemie, seine Wasseraufnahmefähigkeit verringert. Das Resultat ist ein besonders langlebiges und formstabiles Baumaterial, das aufgrund seines trockenen Milieus Holz zerstörenden Pilzen kaum Chancen gibt.

Patina gehört dazu

Terrassen erhalten damit einen natürlichen und individuellen Look. Tropenhölzer sind dabei genauso tabu wie chemische Zusätze. Stattdessen setzt man auf heimische Hölzer, die auch in Zeiten des Klimawandels in unseren Breiten zuverlässig gedeihen können. »Die Zukunft gehört gesunden Mischwäldern. Hersteller und Verbraucher können diesen Umbau unterstützen, indem sie sich bewusst für Holzqualitäten aus heimischem Anbau entscheiden«, sagt Holzexperte Clemens Knill.

Besonders Thermo-Esche, Thermo-Kiefer sowie Eiche (ohne Thermobehandlung) stünden dabei hoch im Kurs. Holzarten, die eine natürliche Resistenz gegenüber Pilzen aufweisen, wie eben das Kernholz der Eiche, könnten sogar ohne weitere Behandlung im Außenbereich eingesetzt werden, so der Fachmann.

Neben den ökologischen Vorteilen zählt für Bauherren natürlich auch die Optik. In dieser Hinsicht punkten Hölzer mit ihrer edlen und natürlichen Anmutung. Die dekorative Maserung verleiht jeder Terrasse einen eigenen Look. Und etwas Patina, die sich mit der Zeit bildet, gehört dazu, um das Freiluft-Wohnzimmer noch natürlicher und gemütlicher wirken zu lassen.

Für eine hochwertige Optik stehen darüber hinaus verschiedene Befestigungssysteme zur Wahl, die per Klick funktionieren und somit optisch störende Verschraubungen in den Dielen überflüssig machen.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!