Das Gute liegt so nah

»Main-Sommer«:Tipps für Urlaubstage in der Region

< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Nina Mähliß - Sonderthemenredaktion
Foto: Björn Friedrich
Blechla­wi­ne auf der Au­to­bahn, Preis­schock an der Tank­s­tel­le und Bet­ten­bur­gen am Ur­laub­s­ort: Wäh­rend sich die ei­nen noch mühe­voll an den Fe­ri­en­ort durch­schla­gen, ur­lau­ben die an­de­ren längst. Frei nach Goe­thes »Warum in die Fer­ne schwei­fen, wenn das Gu­te liegt so nah?

Halten sie es lieber mit dem großen Dichter und setzen aufs Mainviereck statt auf Usedom. Auf Erholung in der Region statt auf Handtuchkrieg an der Adria. Statt auf Sangria im Eimer lieber auf einen Äppler im Gerippten.

Und sie tun gut daran - hat unsere Heimat doch für jeden etwas zu bieten. Was es beispielsweise mit dem Totenwald und einem Zuckerhäuschen im Kreis Miltenberg auf sich hat, lässt sich bei einer Wanderung herausfinden. Unberührte Natur kann man gut erreichbar im Kreis Darmstadt-Dieburg erleben. Wer sich lieber auf seinen Drahtesel schwingt, kann von Kahl am Main bis zur Kahlquelle radeln.

Unbeschwerte Stunden lassen sich auch bei Kabarett-Abenden in Marktheidenfeld verbringen, während diejenigen, die schon immer einmal hoch hinaus wollten, die Fahrt in den Steigerwald nicht scheuen sollten.

Unsere Autoren zeigen in ihren Beiträgen, wie einzigartig unsere Heimat ist und wie abwechslungsreich der »Main-Sommer« sein kann. Ich hoffe, dass Sie in dieser Spezial-Beilage nicht nur Liebgewonnenes entdecken, sondern auch neue Bekanntschaften machen.

Viel Freude beim Lesen und Erkunden!

Nina Mähliß

Redakteurin

Medienhaus Main-Echo

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!