Auf Schusters Rappen durch den Spessart

Wanderpass: Aktion des Spessartbunds - Bis 31. Oktober 2022 einreichen

< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Spessartbund Wanderpass
Foto: Spessartbund
Wan­der­s­tie­fel schnü­ren, raus in die Na­tur und die Hei­mat er­kun­den! Der Spess­art­bund hat auch in die­sem Jahr ei­nen kos­ten­lo­sen Wan­der­pass her­aus­ge­ge­ben. Mit die­sem möch­te der Spess­art­bund Ein­hei­mi­schen und Gäs­ten glei­cher­ma­ßen die ein­drucks­vol­len Wan­der­land­schaf­ten un­se­res Mit­tel­ge­bir­ges näh­er brin­gen.

Dass durstige Wandererkehlen sich auch über eine gemütliche Einkehr freuen, ist den Fachleuten nichts Neues.

Wer sowohl Wanderungen durch die weiten Buchen- und Eichenwälder des Spessarts sowie urigen Einkehrmöglichkeiten nicht abgeneigt ist, für den könnte die Spessart-Wander-Challenge von Interesse sein. Im handlichen Pass sind zwölf Wanderziele abgedruckt: Wirtshäuser und Vereinsheime von Spessartbund-Ortsgruppen - alle liegen auf verschiedenen Rundkursen. Die Wandertouren sind zwischen fünf und 17 Kilometer lang.

Das Procedere: Wer eine Tour beendet hat und eingekehrt ist, lässt sich einen Stempel in seinen Wanderpass geben. Wer mindestens sechs der zwölf möglichen Stempel besitzt, gibt den Pass bis spätestes 31. Oktober 2022 in der Geschäftsstelle des Spessartbunds in der Aschaffenburger Treibgasse 3 ab und nimmt an einer Verlosung teil.

Verlosung

Zu gewinnen gibt es laut Spessartbund-Webseite als Hauptpreis ein Tablet mit einem einjährigen E-Paper-Abo der Monatszeitschrift »Spessart« aus dem Medienhaus Main-Echo. Außerdem werden verschiedene Verzehr- und Übernachtungsgutscheine von Spessarter Gasthäusern verlost. Und: Die ersten 100 Wanderer, die alle zwölf Stempel vorweisen können, erhalten eine topographische Spessart-Freizeitkarte nach Wahl.

Zu haben ist der Wanderpass in der Spessartbund-Geschäftsstelle sowie bei den teilnehmenden Gaststätten. Auf der Spessartbund-Webseite wird über die Touren im Detail informiert.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!