Donnerstag, 06.05.2021

Siegeszug eines Metalls

Edelstahl: Widerstandsfähig und hygienisch

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

In fast allen Küchen gegenwärtig: Edelstahl.
Foto: rostschreck.de/txn
Wo ge­kocht wird, da kommt es auf mög­lichst hy­gie­ni­sche und da­bei gleich­zei­tig sehr be­last­ba­re Ma­te­ria­li­en an. Kein Wun­der al­so, dass Edel­stahl aus der mo­der­nen Küche nicht mehr weg­zu­den­ken ist. Nicht nur Töp­fe und Pfan­nen, son­dern auch Spü­len, Ar­beits­plat­ten und Be­ste­cke wer­den aus dem enorm wi­der­stands­fähi­gen Me­tall pro­du­ziert.
Start im Profibereich

Der Siegeszug hat in den Sechzigerjahren im Profibereich begonnen und längst wissen auch Hobbyköche die hygienischen und ästhetischen Vorteile des Materials zu schätzen. Dennoch sind spezielle Edelstahlreiniger nur in wenigen Haushalten zu finden.

Das mag seinen Grund in der Idee haben, dass sogenannte Universalreiniger alle Bereiche abdecken können - tatsächlich ist das in der Regel aber weder ökonomisch noch ökologisch sinnvoll. So empfiehlt sich für die Reinigung und Pflege von Metallteilen ein Spezialreiniger auf Basis von Aluminiumoxid.

Auch wenn Edelstahl sehr hart und deswegen im Küchenalltag sehr hygienisch ist, so kann es bei täglichem Gebrauch in Mitleidenschaft gezogen werden. Die gute Nachricht: Kratzer lassen sich wieder entfernen. Bei gebürstetem Metall sollte dafür feine Stahlwolle benutzt werden.

Nachpolieren

Wichtig dabei ist, immer in Richtung der vorhandenen Struktur zu arbeiten. Bei poliertem Stahl werden tiefe Kratzer ebenfalls mit Stahlwolle entfernt, im Anschluss muss dann aber nachpoliert werden. Hierfür eignet sich eine Mischung aus Schlämmkreide und Schmierseife, aber auch Zahncreme leistet gute Dienste.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!