Donnerstag, 06.05.2021

Matte Oberflächen, helle Farben

Küchentrends: So lassen sie sich umsetzen - Stein-, Beton- und Holzoptik bleiben beliebt

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Helle Küchen stehen weiterhin hoch im Kurs. Foto: djd/www.beptum.de
Foto: djd/www.beptum.de
Ge­müt­li­cher Land­haus­s­til oder pu­ris­ti­scher In­du­s­trial Sty­le, mat­te Ober­flächen oder Hoch­glanz, bun­te Farb­tup­fer oder Dus­ty Co­lors: Küchen sind so in­di­vi­du­ell wie ih­re Nut­zer. Und letzt­end­lich ist er­laubt, was ge­fällt. Auch die Trends 2020 zei­gen sich viel­fäl­tig und ma­chen Lust auf ei­ne Er­neue­rungs­kur.
Helle Farben hoch im Kurs

Bei den Farben stehen Weiß, Creme und ein sehr helles Grau weiterhin hoch im Kurs. Vor allem in kleinen Küchen sorgen die lichten Töne für optisch mehr Raum. Allerdings setzen viele Hersteller nun auch vermehrt auf dunkle Nuancen wie Anthrazit und sogar Schwarz.

Die Vorherrschaft der Hochglanzoptik scheint ebenso vorbei - und es ziehen matte Oberflächen in der Küche ein. Oft bieten diese Fronten eine Fingerprint-Beschichtung, sodass Fingerabdrücke nicht sichtbar sind. Gerade bei grifflosen Küchenfronten ist das sehr praktisch.

Farbhighlights setzen

Wer die aktuellen Trends mitmachen möchte, in dessen Küche der Möbelkorpus aber noch in Ordnung ist, für den kann auch der Austausch der Fronten ein möglicher Weg sein.

Denn manchmal kann schon das Austauschen einzelner Schubläden, Klappen oder Fronten für einen neuen Look sorgen. Dezent Farbe ins Spiel bringen 2020 beispielsweise die Trendfarben Senfgelb, Mauve, Koralle oder ein dunkles Terracotta.

Aber auch fröhliche Farbtupfer in Grasgrün und anderen knalligen Farben sind weiterhin möglich. Nach wie vor angesagt und bei den aktuellen Küchentrends nicht wegzudenken, sind Stein-, Beton- oder Holzoptik. Hier darf auch gerne gemixt werden.

Hintergrund

Helle Küchen stehen weiterhin hoch im Kurs. Foto:

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!