Donnerstag, 06.05.2021

Dem Küchenalltag gewachsen

Sichtbeton-Arbeitsplatten:Edel, robust und beliebig formbar

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Arbeitsplatten werden stark beansprucht. Auch deswegen setzt sich Sichtbeton immer mehr durch.
Foto: Erich Spahn/BetonBild/txn
Wenn es um die Funk­tio­na­li­tät und Lang­le­big­keit von Küchen geht, steht die Ar­beits­plat­te im Mit­tel­punkt. Sie ver­bin­det nicht nur al­le Ge­rä­te und Ar­beits­be­rei­che mit­ein­an­der, son­dern muss auch ei­ni­ges aus­hal­ten: hei­ßes Was­ser, har­te Koch­töp­fe und schar­fe Mes­ser sind ih­re täg­li­chen Her­aus­for­de­run­gen.

Neben klassischen Materialien wie Holz und Kunststoff wird für Arbeitsplatten immer häufiger Sichtbeton eingesetzt. Das robuste Material lässt sich in nahezu jede gewünschte Form bringen und durch Einfärben und verschiedene Oberflächenbehandlungen hochgradig individualisieren.

Vertiefungen

Ein weiterer Vorteil: Die Platten werden fugenlos gegossen, was eine hygienische Reinigung deutlich erleichtert. Ausschnitte und Vertiefungen jeder Art lassen sich problemlos integrieren und auch in Kombination mit anderen Werkstoffen wie Holz oder Metall sieht Sichtbeton ausgesprochen gut aus. Gleichzeitig ist das Material dank der geschliffenen oder polierten Oberfläche hart im Nehmen und kann den Belastungen des Küchenalltags jahrelang standhalten. Wenn gewünscht, lässt sich Sichtbeton auch mit Öl oder Naturwachs imprägnieren oder die Arbeitsplatte kann dauerhaft synthetisch versiegelt werden.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!