Von Seepferdchen bis Gold

Schwimmabzeichen: Was man jetzt können muss - Keine Trennung zwischen Jugendschwimm- und Schwimmabzeichen

1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

24.02.2020, Bremen, Bremerhaven: Ein Bronzeabzeichen liegt am Beckenrand. Die Bädergesellschaft Bremerhaven lässt Kinder zwischen 8 und 16 ohne Bronzeabzeichen nicht mehr allein ins Schwimmbad. Die Regelung soll ab dem 1. März gelten. Foto: Sina Schuldt/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ | Verwendung weltweit
Foto: Sina Schuldt
Seit An­fang die­ses Jah­res gibt es kei­ne Tren­nung mehr zwi­schen Ju­gend­schwimm­ab­zei­chen und Schwimm­ab­zei­chen, das Al­ter ist nun al­so kein Kri­te­ri­um mehr. Wäh­rend die Schwimm­ab­zei­chen in Bron­ze, Sil­ber und Gold ein Nach­weis für si­che­res Schwim­men sind, ist das beim Seep­ferd­chen, dem Früh­schwim­mer­ab­zei­chen, noch nicht der Fall.

Was in der praktischen Prüfung gefordert wird:

Seepferdchen:

z Sprung vom Beckenrand mit anschließendem 25-Meter-Schwimmen in einer Schwimmart in Bauch- oder Rückenlage (Grobform)

z Heraufholen eines Gegenstands mit den Händen aus schultertiefem Wasser

Schwimmabzeichen in Bronze:

z Sprung kopfwärts vom Beckenrand und 15 Minuten Schwimmen; in dieser Zeit sind mindestens 200 Meter zurückzulegen, davon 150 Meter in Bauch- oder Rückenlage in einer erkennbaren Schwimmart und 50 Meter in der anderen Körperlage

z Einmal etwa 2 Meter Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen eines Gegenstands

z Paketsprung vom Startblock oder vom 1-Meter-Brett

Schwimmabzeichen in Silber:

z Sprung kopfwärts vom Beckenrand und 20 Minuten Schwimmen; in dieser Zeit sind mindestens 400 Meter zurückzulegen, davon 300 Meter in Bauch- oder Rückenlage in einer erkennbaren Schwimmart und 100 Meter in der anderen Körperlage

z 10 Meter Streckentauchen mit Abstoßen vom Beckenrand im Wasser

z Zweimal etwa 2 Meter Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen je eines Gegenstands

z Sprung aus 3 Metern Höhe oder zwei verschiedene Sprünge aus 1 Meter

Schwimmabzeichen in Gold:

z Sprung kopfwärts vom Beckenrand und 30 Minuten Schwimmen; in dieser Zeit sind mindestens 800 Meter zurückzulegen, davon 650 Meter in Bauch- oder Rückenlage in einer erkennbaren Schwimmart und 150 Meter in der anderen Körperlage

z Startsprung und 25 Meter Kraulschwimmen

z 50 Meter Rückenschwimmen mit Grätschschwung ohne Armtätigkeit oder Rückenkraulschwimmen

z 10 Meter Streckentauchen aus der Schwimmlage (ohne Abstoßen vom Beckenrand)

z Dreimal etwa 2 Meter Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen je eines Gegenstands innerhalb von 3 Minuten

z Sprung aus 3 Metern Höhe oder zwei verschiedene Sprünge aus 1 Meter

z 50 Meter Transportschwim-men (Schieben oder Ziehen)

z Startsprung und 50 Meter Brustschwimmen in höchstens 75 Sekunden.

Hintergrund

Ein Schwimmabzeichen in Bronze. Foto:

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!