Freitag, 23.04.2021

Mehr Knirpse auf dem Grün

Nachwuchs: Jugendliche spielen wieder verstärkt Golf - positive Mitgliederentwicklung

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Früh übt sich - das gilt auch beim Golfen.
Foto: Ulrich Perrey
Erst­mals seit 2010 sei wie­der ein Zu­wachs bei Kin­dern und Ju­gend­li­chen, die sich für den Golfs­port in­ter­es­sie­ren, zu ver­zeich­nen, heißt es in ei­ner jüngst ver­öf­f­ent­lich­ten Pres­se­mel­dung des Deut­schen Golf Ver­bands (DGV), dem Dach­ver­band für al­le Golf­clubs und Gol­f­an­la­gen­be­t­rei­ber in Deut­sch­land.

»Endlich - aber eigentlich auch wie erwartet - machen sich im Bereich Kinder und Jugendliche die breitensportlichen Maßnahmen unserer Golfclubs, aber auch des DGV, in Zahlen positiv bemerkbar«, freut sich DGV-Sportvorstand Marcus Neumann. Er ergänzt: »Wir haben die Kinder und Jugendlichen nicht nur halten können, sondern können Zuwächse insbesondere bei den 15- bis 18-Jährigen verzeichnen.« Insgesamt machten sich die Aufwendungen, wie beispielsweise mit dem bundesweiten DGV-Schulgolfprojekt »Abschlag Schule« oder die Auswirkungen eines »Influencer-Camps« bezahlt.

651 417 Mitgliedschaften

Traditionell veröffentlicht der DGV zu Beginn des Jahres die Golferzahlen des zurückliegenden Jahres. So verzeichnete der grüne Sport zum 30. September 2020 einen Zuwachs von 1,4 Prozent auf jetzt 651 417 registrierte Mitgliedschaften in deutschen Golfclubs, ist der Meldung zu entnehmen. Präsentiert wurden auch erste Ergebnisse einer neuen Studie, der zufolge zusätzlich 1,533 Millionen Menschen in Deutschland in nicht organisierter Form Golf spielen. »Der Golfsport bietet als Individualsport im Freien die perfekten Voraussetzungen für eine weitgehend Corona-sichere Sportausübung«, so DGV-Präsident Claus M. Kobold. »Offensichtlich haben viele Sportler, die ihre angestammte Sportart nicht mehr ausüben konnten, den Golfsport als sichere Alternative entdeckt«, führt Kobold fort.

Blick in die Zukunft

In Sachen Mitgliederentwicklung blicken Golfanlagen-Betreiber optimistisch in die Zukunft: Im Rahmen einer Befragung der DGV-angehörigen Golfanlagen Ende Oktober, an der sich 41 Prozent beteiligt hatten, hatte der DGV auch nach den Erwartungen bezüglich der Mitgliederentwicklung für das Jahr 2021 gefragt. 50 Prozent der Antwortenden gehen auch 2021 von einer positiven Mitgliederentwicklung aus, insbesondere in der Altersgruppe 26 bis 49 Jahre.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!