Sonntag, 17.10.2021

Holz im Freien winterfit machen

Lasuren: Kälte, Frost und Feuchtigkeit trotzen

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Sitzbank aus Holz.
Foto: Corinna Vatter, Duisburg
Ei­nen gan­zen Som­mer lang wa­ren sie Schau­platz rau­schen­der Grill­par­tys, aus­ge­las­se­ner Spiel­stun­den der Klei­nen und ge­müt­li­cher Aben­de bei Ker­zen­schein. Nun brau­chen Frei­sitz, Gar­ten­möb­el, Ter­ras­sen­die­len und Sand­kas­ten ei­ne Pf­le­ge­kur - und das, be­vor Frost, Schnee und Käl­te im Gar­ten Ein­zug hal­ten und ge­ra­de dem Holz im Au­ßen­be­reich zu­set­zen.
Reinigen und pflegen

Die schönen, regenfreien Tage im Herbst bieten sich dafür an, das Gartenholz zunächst gut mit etwas Kernseife in warmem Wasser zu reinigen. Dafür sollten Gartenfreunde mit einer Bürste in Richtung der Maserung schrubben, anschließend alles abspülen und das Holz ausreichend durchtrocknen lassen. Um das Naturmaterial winterfest zu machen und ihm dauerhaft seine schöne, naturbraune Färbung zu erhalten, gibt es dann wirksame Holzlasuren. Zeigen sich bereits unschöne Grünalgen, kann eine speziell für Hölzer im Außenbereich entwickelte Lasur auch direkt darauf gestrichen werden. Hobbygärtner müssen diesen unerwünschten Belag nicht erst mühsam abbürsten.

Dauerhaft schützen

Doch das Mittel verödet die Grünalgen und färbt das Holz nicht nur: Es bietet auch zusätzlich lang anhaltenden Schutz vor einem Neubefall, vor Verwitterung oder Vergrauen in einem einzigen Arbeitsgang. So sparen sich Gartenfreunde Arbeit, Zeit und Kosten.

Ungeschütztes Holz kann der permanenten Belastung durch Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsschwankungen sowie UV-Strahlung nicht dauerhaft standhalten. Dadurch entstehen kleine Risse, die sich durch gefrierendes Regenwasser weiten und Pilze eindringen lassen. Daher lohnt es sich, für eine lange Lebensdauer des Holzes im Außenbereich rechtzeitig mit der passenden Pflege zu beginnen.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!