Sonntag, 31. Juli & Montag 1. August

Blasmusik ohne Ende: Wombacher und Egertaler

< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Sonntag sorgen die Wombacher Dorfmusikanten mittags und abends für zünftige Unterhaltung.
Foto: Musikverein Wombach
Am Sonn­tag­mor­gen, 31. Ju­li star­tet die Fest­wo­che mit ei­nem Evan­ge­li­schen Fest­got­tes­di­enst im Fest­zelt. Da­nach spielt ab 11 Uhr tra­di­tio­nell die Stadt­ka­pel­le Lohr am Main un­ter Lei­tung von Wolf­gang Ried­mann zum Früh­schop­pen­kon­zert auf.

Ab 15 Uhr übernehmen die Wombacher Dorfmusikanten. Die »zweite« Kapelle des Wombacher Musikvereins erwartet ein wahrer »Musikmarathon«, denn sie sind auch für die Abendunterhaltung zuständig. Also Blasmusik ohne Ende. Sicher wird das aber nicht nur für »ältere Semester« ein toller Abend werden.

Auch am Montag, 1. August, gibt es wieder traditionelle Blasmusik, denn ab 19 Uhr unterhält ein »Neuling« auf der Spessartfestwoche.

Big Band & Blasmusik

Erstmals hat Festwirt Franz Widmann die Egertaler Blaskapelle aus der »Porzellanstadt« Selb eingeladen. Seit 1973 gibt es die Formation, die sich »Big Band und Blaskapelle« nennt, also ist auch modernere, konzertante Blasmusik zu erwarten. »Das Jahr 2022 will geplant werden. Wir wissen nicht was in der Welt noch alles passiert. Umso mehr wünschen wir uns wieder viele Begegnungen und Auftritte gemeinsam mit Euch in Frieden und Freiheit. Bleibt gesund«, wünschen die Egertaler, die sicher auch durch die lange Zwangspause gelitten haben, auf ihrer Homepage.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!