Donnerstag, 06.05.2021

Biergläser säubern: Vorsicht beim Spülmittel

Schaumkrone: Sie fällt sonst schnell zusammen

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Für eine schöne Schaumkrone: nur wenig Spülmittel verwenden.
Für eine schöne Schaumkrone: nur wenig Spülmittel verwenden.
Foto: Andreas Drouve (dpa-tmn)
Beim Bier hat je­der sei­ne Vor­lie­ben, man­che trin­ken es am liebs­ten eis­kalt aus dem Kühl­schrank, di­rekt aus der Fla­sche, für an­de­re trägt die Op­tik ent­schei­dend zum Ge­nuss bei. Al­le, die be­son­de­ren Wert auf ei­ne sc­hö­ne Scha­um­kro­ne le­gen, soll­ten vor­sich­tig mit Spül­mit­tel um­ge­hen.
Zum Schluss klares Wasser

Denn die Schaumkrone fällt schnell zusammen, wenn Reste von Spülmittel im Glas sind. Experten empfehlen daher eine ganz geringe Dosis, außerdem sollte das Glas im Anschluss mit klarem Wasser aus dem Hahn ausgespült werden.

Auch Fett ist schädlich für den Bierschaum. Daher ist auch die Reihenfolge beim Spülen wichtig: Als erstes kommen die Gläser ins Wasser, erst danach das stärker, eventuell mit Fett verschmutzte Geschirr - hier kann man dann mehr Spülmittel verwenden.

Zu empfehlen sind außerdem separate Schwämme oder Lappen für Gläser und Geschirr/Besteck. Denn von einem Schwamm oder Lappen gehen Fettreste, etwa von Tellern oder Pfannen, auf die Gläser über.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!