Donnerstag, 05.08.2021

Zeit voll ausnutzen

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Deine Fahrschule Text
Wer in der Startphase zusammen mit einem erfahrenen Autofahrer unterwegs ist, verursacht später als Alleinfahrer weniger Unfälle.
Foto: txn/Lisa Young/123rf/Itzehoer
Bereits sechs Monate vor dem 17. Geburtstag können sich Jugendliche für das begleitete Fahren anmelden – und sollten das auch, empfiehlt Versicherungsexperte Thiess Johannssen.

»Wer das Begleitjahr voll ausschöpft, ist später nachweislich sicherer unterwegs. Die Unfallzahlen liegen 20 Prozent niedriger als bei denjenigen, die ihren Führerschein mit 18 Jahren machen«, so Johannssen.


Um pünktlich zum 17. Geburtstag die Prüfbescheinigung zu erhalten, ist ein frühzeitiges Gespräch mit der Fahrschule empfehlenswert. Wer wenig Zeit hat, kann auch einen der oft angebotenen Intensivkurse nutzen – etwa während der Ferien oder vor Beginn einer Ausbildung.

Vor der Anmeldung ist es wichtig, einen Sehtest und Erste-Hilfe-Kurs zu absolvieren sowie mit der Kfz-Versicherung Kontakt aufzunehmen. Wer Glück hat, muss keinen Zuschlag für die Mitbenutzung des Pkw durch einen jungen Fahrer zahlen.
Wichtig: Alle Begleiter für den jugendlichen Fahranfänger müssen namentlich genannt und der Versicherung mitgeteilt werden. Hier gibt es klare gesetzliche Vorgaben: Jeder Begleiter muss mindestens 30 Jahre alt und fünf Jahre im Besitz eines gültigen Führerscheins sein. Außerdem darf sie oder er maximal einen Punkt in Flensburg haben.
Anders als Fahrlehrer sind Begleiter zudem nicht befugt, ins Fahrgeschehen einzugreifen. Der Fahrlehrerverband empfiehlt deswegen sogar, dass Begleiter auf der Rücksitzbank des Fahrzeugs sitzen sollten.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!