Montag, 26.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Schick und barrierefrei

Bodenebene Duschen: Stolperfreier Komfort im eigenen Bad

Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Die durchgängige Bodengestaltung von Bad und Duschbereich mit robusten Feinsteinzeug-Bodenfliesen in angesagter Holzoptik vergrößert den Raum optisch. Foto: djd/Deutsche-Fliese.de/Agrob Buchtal
Foto: djd/Deutsche-Fliese.de/Agrob Buchtal
Ein bo­de­n­e­be­ner, großz­ü­g­i­ger Dusch­be­reich ist im Neu­bau heu­te fast Stan­dard. Und er steht auch bei Haus- und Woh­nungs­be­sit­zern, die ei­ne Bad­mo­der­ni­sie­rung pla­nen, weit oben auf der Wun­sch­lis­te. Da­für gibt es meh­re­re Grün­de: Bo­den­g­lei­che Dusch­be­rei­che sind schwel­len­los, das macht sie bar­rie­re­f­rei und kom­for­ta­bel.

Da es gegenüber herkömmlichen Wannen weniger Ecken und Kanten gibt, vereinfachen sich auch die Reinigungsarbeiten. Und die durchgängige Gestaltung des Badbodens mit Fliesen in einer Oberflächenanmutung und Farbe lässt den Raum harmonischer und großzügiger wirken.

Bodenebene Duschen lassen sich heute so gut wie immer mit überschaubarem Aufwand realisieren. Im Neubau kann ein etwas höherer Bodenaufbau von vornherein eingeplant werden. Bei der Badmodernisierung ist dies häufig eine Hürde. Aus diesem Grund haben verschiedene Hersteller Ablaufsysteme mit möglichst geringen Aufbauhöhen entwickelt, mit denen sich der Traum von der bodenebenen Dusche auch in vielen Sanierungsobjekten realisieren lässt.

Ablaufvarianten

Für den Ablauf in einem gefliesten Boden gibt es heute verschiedene Varianten. Sie reichen von Duschrinnen über Wandabläufe bis zu klassischen Bodenabläufen. Die Hersteller bieten heute geprüfte Dichtsysteme an, die den Duschboden und den Ablauf zuverlässig und dauerhaft abdichten.

Bei der Auswahl der Fliesen für eine bodenebene Dusche zählt in erster Linie der persönliche Geschmack. Der Boden in der Dusche kann optisch einheitlich in den umgebenden Boden übergehen, er kann aber auch bewusst durch andere Fliesenformate oder -dekore akzentuiert werden. Aus praktischen Gründen sinnvoll sind schmale Fugen, die sich einfach reinigen lassen.

Auch bei der Wandgestaltung zählen die eigenen Vorlieben: Die Duschwände können Ton-in-Ton oder bewusst kontrastierend gefliest werden.

Empfehlenswert ist es auch, an die Sicherheit unter der Dusche zu denken: Die meisten Fliesenhersteller bieten Kollektionen im gleichen Design mit verschiedenen Rutschhemmklassen an, die festen Stand auch bei nassen Fliesen bieten.

Verflieste Duschbereiche: Planung und Ausführung gehören in qualifizierte Hand

»Bauherren sollten ihren verfliesten Duschbereich von einem Fliesen-Fachverlegebetrieb realisieren lassen«, empfiehlt Eckhard Labude vom Fachverband Fliesen und Naturstein. Denn verflieste, bodengleiche Duschbereiche lassen sich auf vielfältigste Weise gestalten und ausführen. Technisch beziehungsweise auf die Konstruktion bezogen ist das A und O einer bodenebenen Dusche jedoch immer eine dauerhaft funktionierende Abdichtung und ein exaktes Gefälle. Aus diesem Grund sind ausgereifte Systemlösungen zu empfehlen. »Bei bodengleichen Duschen zahlt sich der Einsatz von Qualitätsprodukten, die Wahl innovativer Fugenmassen sowie eine handwerklich perfekte Ausführung immer aus«, so der Verlege-Experte weiter. ()

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!