Montag, 26.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Neuer Look für die Treppe

Renovierung: Beläge für jeden Geschmack - Stufenmuster und Dekorübersichten

Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Ein neuer Treppenbelag lässt sich dank cleverer Renovierungssysteme im Handumdrehen einbauen. Foto: djd/dress Treppen-Renovierungssysteme GmbH
Foto: djd/dress Treppen-Renovierungssysteme GmbH
Im Rahmen einer Treppenrenovierung lässt sich jedes Treppenhaus sogar mit einem Natursteinbelag veredeln. Foto: djd/dress Treppen-Renovierungssysteme GmbH
Foto: djd/dress Treppen-Renovierungssysteme GmbH
Wer sein Zu­hau­se liebt, der schiebt an­ste­hen­de Re­no­vie­rungs­ar­bei­ten nicht auf die lan­ge Bank. Wenn die Be­lä­ge von Trep­pen nicht mehr ins Ge­samt­bild des Hau­ses pas­sen, wenn sie ab­ge­t­re­ten sind oder die Stu­fen knar­ren und qu­iet­schen, dann soll­te ein Pro­fi ran.

Er kann der Treppe einen komplett neuen Look geben. Der Aufwand und die Kosten dafür sind überschaubar - und die Arbeit des Handwerkers stellt sicher, dass die neuen Beläge trittsicher und für lange Zeit schön sind.

Diverse Materialien

»Neue Treppenbeläge gibt es heute für jeden Geschmack und Geldbeutel«, sagt Jan Hartmann, Vertriebsleiter bei einem europaweit tätigen Treppen-Renovierungs-Unternehmen. So lässt sich die Treppe mit natürlich schönem Massivholz, edlem Naturstein, langlebigem Laminat oder Vinyl auf Vordermann bringen. Daneben sind auch Kork- oder echte Linoleum-Beläge denkbar.

»Renovieren lassen sich alle Treppenformen«, erklärt Hartmann. Geeignet seien gerade verlaufende Stiegen ebenso wie einfach oder mehrfach gewendelte Treppen inklusive der Zwischenpodeste - aber auch runde Spindel- oder Wendeltreppen. Die Arbeiten nehmen in der Regel nur wenig Zeit in Anspruch, da die Materialien weitgehend auf Maß vorgefertigt werden können. Auch schmutz- oder lärmträchtige Arbeiten vor Ort halten sich in Grenzen. Der erste Schritt zur Treppenrenovierung ist ein Termin mit einem Handwerker aus der Region.

Entscheidungshilfe

Der Handwerker bringt als Entscheidungshilfe Stufenmuster und Dekorübersichten mit. Vor Ort nimmt er das genaue Aufmaß der Treppe. Auch Anschlüsse etwa an den Wangen und Sockelleisten oder die Belegung von Zwischenpodesten oder anschließenden Böden können berücksichtigt werden.

Die Verlegung der neuen Beläge in einem schnell durchhärtenden Schaumbett bietet verschiedene Vorteile: Zum einen werden Bautoleranzen und Unebenheiten ausgeglichen, zum anderen wirkt der Schaum als zusätzliche Trittschalldämmung. Und nicht zuletzt sorgt er dafür, dass die neu verkleideten Stufen bereits nach wenigen Minuten begehbar sind. Die Treppe kann also selbst während der Arbeiten nahezu ununterbrochen weiter genutzt werden.

Hochwertige Laminatbeläge: Alternative für die günstige Treppenrenovierung

Laminatbeläge gibt es in einer Vielzahl von Gestaltungsvarianten, die kaum von Originalmaterialien zu unterscheiden sind. Im Trend liegen zumBeispiel Holzdekore mit Vintage-Effekten.

Weil Treppen besonderen Belastungen ausgesetzt sind, sollten die Beläge sehr abrieb-, schlag- und kratzfest sowie pflegeleicht sein.

Neben hoher Druckfestigkeit sollten sie zudem hygienisch unbedenklich, lichtfest, zigarettenglutfest und resistent gegen Haushaltschemikalien sein. ()

Hintergrund

Ein neuer Treppenbelag lässt sich dank cleverer Renovierungssysteme im Handumdrehen einbauen.

Fotos:

Hintergrund

Im Rahmen einer Treppenrenovierung lässt sich jedes Treppenhaus sogar mit einem Natursteinbelag veredeln.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!