Freitag, 23.04.2021

Immer größer und heller

Licht: Großflächige Dachfenster und Vollverglasungen sind gefragt

Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Ob Gäste-Lounge, Homeoffice oder Rückzugsort zum Lesen und Genießen: Ausgebaute Dachgeschosse finden immer mehr Liebhaber. Entscheidendes Element dabei sind Dachfenster, die viel Licht in den Raum lassen.
Foto: Katarzyna Bialasiewicz/123rf.com
Vor­bei sind die Zei­ten, als das Dach­ge­schoss nur Rum­pel­kam­mer oder Wä­sc­he­bo­den war. Heu­te nut­zen vie­le Be­woh­ner den Raum oben zum Woh­nen, Es­sen und Ar­bei­ten. Mo­der­ne Dach­fens­ter und Voll­ver­gla­sun­gen sor­gen da­bei für viel Licht, Frei­heit und Wei­te.

Besonders im Kommen sind Dachfensterlösungen in Übergröße, die fast schon einem Balkon oder einer Gaube ähneln.

Weite Ausblicke

Noch bis weit in die Nachkriegszeit hinein fristeten Dachböden ein eher stiefmütterliches Dasein. Ganz anders heute: Auf der Suche nach Wohnindividualität verwandeln immer mehr Menschen ihr Dachgeschoss in eine kleine Wohn- und Wohlfühloase. Entscheidendes Element dabei sind: die Dachfenster. Sie lassen sich im Handumdrehen öffnen und verwandeln den Wohnraum so in eine Sonnenterrasse. Weite Ausblicke sind mit großen Panoramafenstern sowie Vollverglasungen garantiert. Und man kann auch mal ganz ungeniert auf der »Sonnenbank« nackte Haut zeigen, weil der Nachbar im Normalfall nicht in die hoch liegenden Räume hineinblicken kann. Dann heißt es im Sommer: Durch die Dachschräge hindurch gebräunt! Großzügige Dachfenster können aber noch viel mehr. Ruckzuck sind sie zur Seite geschoben für ein gemeinsames Frühstück fast so wie im Freien und vor blauem Himmel. Da setzt man sich abends auch gerne mal hin, um ein Buch zu lesen. Aber nicht nur als gemütlicher Rückzugsort eignet sich das liebevoll ausgebaute und mit großen Fenstern ausgestattete Dachgeschoss, sondern auch hervorragend als Homeoffice. Dank der XXL-Fenster strömt viel frische Luft herein, was sich positiv auf das Raumklima auswirkt.

Unterschiedliche Lösungen

Je nach Dachneigung und Zugänglichkeit kommen unterschiedliche Fenster-Lösungen in Frage. Schwingfenster mit so genannter Obenbedienung eignen sich für flach geneigte Dächer und für Positionen, wo der Zugang zum Fenster durch einen Schreibtisch oder ein anderes Möbelstück verstellt ist. Bei freiem Zugang zum Fenster ist das Klapp-Schwingfester die erste Wahl, da es aufgrund seines großzügigen Öffnungswinkels für Kopffreiheit und einen noch besseren Ausblick sorgt. Die ideale Lösung für Dachwohnungen ohne Balkon. Eine Alternative zu Gauben sind Aufkeilfenster, die senkrecht in das Dach eingefügt werden und in der Regel auch genehmigungsfrei sind. Gaubenfenster zum Kippen und Schwingen sind auch für den kleinen Geldbeutel die richtige Wahl, weil eher erschwinglich. Sogar ein kleiner Austritt ist mit entsprechenden Dachfensterkombinationen einschließlich bodentiefen Fenstern realisierbar, so dass man wirklich das Gefühl bekommt, im »Freien« zu sein.

Sonnenschutz bedenken

Der passende Sonnenschutz für das Dachfenster hilft gegen die Hitze im Sommer. Am wirksamsten sind außenliegende Produkte wie Rollläden und Markisen, welche die Aufheizung wesentlich effektiver abwehren als innenliegende Rollos. Wer diese Zusatzkosten bei der Installation von Dachfenstern scheut, bereut es später meist.

Die Vielfältigkeit an Fenster-Lösungen fürs Dachgeschoss ist letztlich so groß, dass keine Wünsche offen bleiben. Zudem lassen sich die Fenster heutzutage ganz bequem per Schalter, Handsender, Smartphone und Tablet steuern. Für Bauherren ist es wichtig, die Glasflächen bereits in die Planung zu integrieren.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!