Freitag, 23.04.2021

Bauen am Hang

Bodenverhältnisse: Geologisches Gutachten sinnvoll

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Häuser am Hang bieten oft einen schönen Ausblick.
Foto: BDF/Beilharz Haus (dpa)
Wer sein Ei­gen­heim auf ein Grund­stück mit Hang bau­en möch­te, soll­te vor­her die Bo­den­ver­hält­nis­se über­prü­fen las­sen. Vor al­lem dann, wenn der Auf­bau des Erd­reichs un­klar ist, rät der Bun­des­ver­band Deut­scher Fer­tig­bau. Ein Gu­t­ach­ten ge­be Auf­schluss über die Be­schaf­fen­heit und Trag­fähig­keit des Bo­dens.

Das kann dazu führen, dass der Boden und das Haus mit gesonderten Stützkonstruktionen sowie Maßnahmen zur Befestigung und Hangsicherung versehen werden müssen. Außerdem ist noch vor Beginn der Bauarbeiten wichtig, zu wissen, wie Oberflächenwasser, Grund- und Schichtwasser in dem Grundstück verlaufen.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!