Mittwoch, 24.07.2019
Bäcker Pano

Der Bäcker-Becher

Wegwerfbecher ade

Der Bäcker-Becher der Bäckerinnung ist ein umweltverträglicher Becher für den Kaffee to go.

In fast jedem Bäckerladen gibt es außer frisch gebackenem Brot nicht nur leckeres Frühstück oder einen herzhaften Imbiss, sondern auch frisch gebrühten Kaffee zum Mitnehmen - bislang im Wegwerfbecher aus Kunststoff oder kunststoffbeschichtetem Papier. Das soll sich ändern.

Für die Idee des schnellen Kaffees zwischendurch können sich die Mitglieder der Bäckerinnung zwar begeistern, nicht aber für die bisher üblichen Wegwerfbecher. Aus diesem Grund hat die Bäckerinnung Aschaffenburg-Alzenau ein Gegenmodell entwickelt: den Bäcker-Becher. Er ist leicht, bruchfest und langlebig, geeignet für die Spülmaschine und Mikrowelle, BPA-frei, recyclingfähig, in Europa gefertigt und er isoliert bestens, da doppelwandig. Ein Klappdeckel mit einer Öfnung für ein Stäbchen zum Umrühren verhindert das Schwappen.

Es würde uns freuen, wenn unsere Kunden an dieser Aktion teilnhmen. Wir hoffen sehr, dass jetzt die Zeit für ein Umdenken zugunsten unserer Erde gekommen ist, erklärt Innungsmeister Werner Hanf. Mit einem Plakat im Schaufenster weisen die einzelnen Bäckerbetriebe auf ihre Teilnahme hin. Der Deutsche Kaffeeverband hat errechnet, dass in Deutschland 320000 Becher pro Stunde verbraucht werden. Das sind 2,8 Milliarden Stück pro Jahr. Laut der Deutschen Umwelthilfe sind das 40000 Tonnen Einwegbechermüll. Die Aschaffenburger Bäcker möchten mit ihrem Becher einen Beitrag für eine bessere Zukunft leisten - Mehrweg ist besser als Einweg. cbe

Top-Firmen stellen sich vor