Dienstag, 03.08.2021

Wetter: Neue kräftige Gewitter mit Sturzregen am Wochenende

Fallen die Hundstage ins Wasser?

Aschaffenburg
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Wir nähern uns langsam aber sicher den Hundstagen. Das ist die heißeste Zeit des Jahres und die liegt Ende Juli bzw. Anfang August. Bisher ist von großer Hitze aber nichts in Sicht. Lediglich das Wochenende könnte sehr warm bis schwülwarm oder sogar auch mal heiß werden und das bei Höchstwerten bis 33 oder 34 Grad. Danach geht es aber nächste Woche wieder direkt abwärts.

Die Temperaturen fahren schnell wieder in den Keller. In den Gebieten der Flutkatastrophe sollte man bis Freitagabend Vorsichtsmaßnahmen vor neuem Starkregen treffen. Es wird bei weitem nicht so dramatisch wie vergangene Woche, trotzdem sollten alle dort wachsam sein. Das Erdreich ist sehr durchweicht. Da kann es schnell bei neuen Starkregenschauern zu Erdrutschen kommen.

Wettervorschau fürs Wochenende
Quelle: Dominik Jung

„Auf jeden Fall sollten alle wasserempfindlichen Maschinen die in den Flutregionen im Einsatz sind vor Regen geschützt werden. Bisher ist das in dieser Woche ja nicht notwendig gewesen, da die ganze Zeit die Sonne schien und es trocken war. Dann nochmal die Gully checken. Da steckt sicher noch eine Menge Schlamm und Dreck drin. Bei kurzzeitigen starken Gewitterschauern kann sonst das Wasser nicht ablaufen und staut sich auf den Straßen und läuft ggf. wieder in den ein oder anderen Keller. Es wird nichts flächendeckendes an Starkregen geben, aber die einzelnen Gewitterzellen ziehen schon ab Samstagmorgen genau über das Flutgebiet hinweg. Es wird dabei nicht jeden treffen, hier und da kann es aber kurzzeitig mal ordentlich runterprasseln.

Besser Vorsicht walten lassen als Nachsicht. In der neuen Woche geht es dann eher durchwachsen weiter. Nachdem uns Tief Dirk am Samstag und Sonntag neue Schauer und Gewitter gebracht hat, wird die schwülwarme Luft aus Deutschland verdrängt. Heiße Hundstage sind zumindest im Juli kaum noch denkbar. Bis Monatsende und sogar bis Anfang August deutet sich keine neue Hitze an. Der Hochsommer scheint fast sogar schon gelaufen zu sein“ so Diplom-Meteorologe Dominik Jung, Geschäftsführer beim Wetterdienst Q.met  gegenüber dem Wetterportal wetter.net.

So geht es in den kommenden Tagen weiter:
  • Donnerstag: 19 bis 27 Grad, im Norden Wolken und etwas Regen
  • Freitag: 20 bis 29 Grad, teils freundlich, im Norden Wolken
  • Samstag: 23 bis 32 Grad, aus Westen Gewitter und Unwetter mit Starkregen, sonst noch Sonne
  • Sonntag: 24 bis 32 Grad, wechselhaft und schwül, immer wieder Gewitter
  • Montag: 23 bis 28 Grad, Sonne, Schauer und Gewitter
  • Dienstag: 18 bis 25 Grad, durchwachsen, mal Sonne, mal Wolken und einzelne Schauer
  • Mittwoch: 17 bis 24 Grad, immer wieder Schauer, dazwischen Sonnenschein
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!