Wie Hilfe aus der Region Aschaffenburg in die Ukraine kommt

Die Bereitschaft ist enorm - Erste Flüchtlinge da

Stadt und Kreis Aschaffenburg.

Zwölf Stun­den und drei­zehn Mi­nu­ten ist Robert Ei­den­schink aus Aschaf­fen­burg am Wo­che­n­en­de bis an die ukrai­ni­sche Gren­ze ge­fah­ren. Ei­gent­lich, sch­reibt der 49-Jäh­ri­ge an die Re­dak­ti­on, hat­te er ei­ne Fa­mi­lie aus dem Kriegs­ge­biet mit nach Deut­sch­land neh­men wol­len. Aus die­sem Plan sei aber nichts ge­wor­den.

Zum weiterlesen…
…wählen Sie das Angebot, das am besten zu Ihnen passt
Monatlich 9,90€
News-Flat
Unbegrenzter Zugriff auf main-echo.de
Unbegrenzter Zugriff auf Main-Echo NEWS-App
Jederzeit kündbar
Monatlich 29,90€
Digitalplus
Unbegrenzter Zugriff auf main-echo.de
Unbegrenzter Zugriff auf Main-Echo NEWS-App
Alle E-Paper Ausgaben der letzen 4 Wochen
Jederzeit kündbar
Sie sind bereits Digital-Abonnent?