Tanzgruppe der Lebenshilfe Aschaffenburg gestaltet Vorprogramm im Stadttheater

"Including Stepps" tritt vor Sebastian Webers "Cowboys" im Stadttheater auf

Aschaffenburg
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Heiko Knapp (links) und Rainer Brehm leiten die inklusive Tanzgruppe "Including Stepps" der Lebenshilfe.
Foto: Cornelia Müller
Freut sich auf ihren Auftritt im Vorprogramm der Sebastian Weber Company am 19. Oktober im Stadttehater: die inklusive Tanzgruppe "Including Stepps" der Lebenshilfe. Ein Teil der Tänzer (von links): Corinna Rompos, Hannah Gräber, Regina Berta, Tobias Maier, Carmen Rosenberger, Gudrun Maier, Dorina Röthig, Jule-Stine Schmitt, Lukas Braun, Zoe Happel, Anna Knapp, Leiter Heiko Knapp und Trainer Rainer Brehm.
Foto: Barbara Hermann/Lebenshilfe
Für die Tän­ze­rin­nen und Tän­zer der "In­clu­ding Stepps" ist es der Höh­e­punkt des Jah­res: Am Sams­tag, 19. Ok­tober, tritt die in­k­lu­si­ve Stepptanz-Grup­pe der Le­bens­hil­fe im Vor­pro­gramm zu "Cow­boys" im Stadt­thea­ter auf. Dass die von Rai­ner Brehm und Hei­ko Knapp ge­lei­te­te Grup­pe ei­nen Auf­tritt der re­nom­mier­ten Se­bas­ti­an We­ber Dan­ce Com­pa­ny mit­ge­stal­ten darf, ist kei­ne Selbst­ver­ständ­lich­keit.

Die international besetzte Company mit dem Leipziger Weber an der Spitze bringt mit »Cowboys« ein »brodelndes, aufgetakeltes, heiseres Tanzspektakel« über Populisten an der Macht, so heißt es in der Vorankündigung.

Persönlicher Mentor

Vorneweg zeigen die rund 25 Mitglieder der »Including Stepps«, was sie in den zwei Jahren seit ihrer Gründung 2017 im wahrsten Sinne des Wortes auf die Beine gestellt haben. Die Verbindung zwischen der Gruppe, in denen Menschen mit und ohne Behinderung regelmäßig Stepptanz trainieren, und Sebastian Weber kam über Rainer Brehm. Der 55-jährige Stepptänzer, Sänger und Schauspieler, der seit sechs Jahren die Tap Dance Factory für amerikanischen Stepptanz in der Kleberstraße führt, ist bei Sebastian Weber in die Schule gegangen, nennt ihn einen »der besten deutschen Stepptänzer« und persönlichen Mentor.

Heiko Knapp, Bereichsleiter Freizeit, Begegnung, Bildung bei der Lebenshilfe Aschaffenburg, tanzt selbst bei den »Including Stepps« mit. Acht Leute sind sie anfangs gewesen, jetzt schnüren gut 25 Kinder, Frauen und Männer mit und ohne Behinderung regelmäßig die Steppschuhe. Trainiert wird zwischen Frühjahr und Herbst, entweder in Brehms Tanzschule oder im evangelischen Jugendzentrum.

Zwischen acht und gut 60 Jahre

Bis zu zehn Auftritte pro Saison absolvieren die tanzbegeisterten Teilnehmer, die zwischen acht und gut 60 Jahre alt sind. Drei Choreographien haben sie unter Anleitung von Brehm, der die Gruppe ehrenamtlich und ohne Bezahlung trainiert, einstudiert. Im Vordergrund, so betont Sozialpädagoge Knapp, steht nicht die Leistung, sondern das gemeinsame Erleben, der Spaßfaktor.

Was die »Including Stepps« in den Füßen und Beinen haben, werden Stepp-Fans aus ganz Deutschland im Stadttheater bewundern. Denn laut Rainer Brehm reisen Zuschauer aus München, Leipzig oder Konstanz an den Untermain, auch um einen der Workshops zu besuchen, die Sebastian Weber und sein Team an diesem Wochenende veranstalten.

Infos im Internet unter www.lebenshilfe-aschaffenburg.de/fbb/ und www.tap-dance-factory.de

Stichwort: Tanztheater "Cowboys"

Die Sebastian Weber Dance Company aus Leipzig zeigt das Stück "Cowboys" am Samstag, 19. Oktober, um 20 Uhr im Stadttheater, Bühne 1. Neben Weber treten auf Andrea Alvergue, Helen Duffy, Janne Eraker, Vilma Kananen, Nikolai Kemeny, Jonas Nermyr und Samuel Vère. Live-Musik spielen Tom Friedrich, Steffen Greisiger und Werner Neumann. Karten gibt es im Vorverkauf an der Theaterkasse. (comü)

www.sebastianweber.de

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!