Stützpunkt zur Energieberatung jetzt auch in Heimbuchenthal

Service: Sprechtag einmal im Monat - Energiechecks

Heimbuchenthal
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Der vier­te En­er­gie­be­ra­tungs-Stütz­punkt im Land­kreis Aschaf­fen­burg ist am Di­ens­tag in Heim­bu­chen­thal er­öff­net wor­den. Im­mer am drit­ten Mitt­woch im Mo­nat kön­nen sich Bür­ger künf­tig im Rat­haus in En­er­gie­fra­gen be­ra­ten las­sen. Der ers­te En­er­gie­sp­rech­tag ist am Mitt­woch, 19. Ju­li, 15 bis 18 Uhr.
Zur Eröffnung des Heimbuchenthaler Beratungs-Stützpunktes hat am Dienstag im Schulungsraum des Feuerwehrhauses eine Informationsveranstaltung zu den Energieberatungsleistungen stattgefunden. Energieberater Hans-Peter Schmitt erläuterte, zu welchen Energiethemen man sich beraten lassen kann.
Bürgermeister Rüdiger Stenger begrüßte die neue Beratungsstelle für private Haushalte: »Energie ist in der heutigen Zeit ein wichtiges Thema. Die Kommunale Allianz ›Spessartkraft‹ hat in den Jahren 2015 und 2016 ein Energiekonzept für die neun Mitgliedsgemeinden erstellt. Das Energiekonzept zeigt, dass viel Potenzial zur Energieeinsparung auch in den Privathäusern steckt.«
Zusätzlich zur Beratung im Rathaus können auch persönliche Termine zu Hause für sogenannte Energie-Checks gebucht werden. Das Angebot wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert. Der Eigenanteil bei der stationären Beratung beträgt fünf Euro je halbe Stunde, bei den Energie-Checks je nach Schwerpunkt 10 bis 40 Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich. Der Energieberatungs-Stützpunkt wurde auf Initiative des Klimaschutzmanagers des Landratsamts, Andreas Hoos, zusammen mit dem Verbraucherservice Bayern eingerichtet. In Mömbris, Schöllkrippen und Kahl bestehen bereits Beratungsstützpunkte. Interessierte können sich dort bei einem Berater des Verbraucherservice Bayern über Themen wie Stromsparen, Wärmedämmung, Heiztechnik und erneuerbare Energien informieren. Josef Pömmerl
b Anmeldung unter: Klimaschutzmanager Andreas Hoos, Tel. 0 60 21 / 3 94 - 3 13, www.klimaschutz-ab.de, kostenfreie bundesweite Hotline: Tel. 08 00 / 8 09 80 24 00
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!