Schlangenfund sorgt für Aufsehen beim Aschaffenburger Kommz-Festival

Python wird unterkühlt im Tierheim Aschaffenburg abgegeben

Aschaffenburg
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Diese Königspython wurde auf dem Kommz im Nilkheimer Park gefunden.
Foto: Tierheim Aschaffenburg
Zu einem ungewöhnlichen Fund ist es am Sonntag auf dem Aschaffenburger Kommz-Festival gekommen.

Ein Festivalbesucher brachte einen Königspython wohl am Sonntag mit in den Nilkheimer Park und wurde deshalb am Eintritt zum Festival gehindert, so die Veranstalter. Später verschaffte er sich offenbar unerlaubt Zutritt zur Veranstaltung. Die Suche nach dem Mann läuft.

Die Schlange wurde im Laufe des Abends ohne den Besitzer im Park aufgefunden und aufgrund ihres unterkühlten Zustandes von einem Reptilien-erfahrenen Mitgied der Kommz-Gruppe über Nacht betreut und am Montag ins Tierheim gebracht.

Da es sich bei dem Tier um eine Würgeschlange und somit um eine ungiftige Schlangenart handelt, bestand laut Lukas Kneisel vom Tierheim Aschaffenburg "zu keiner Zeit eine Gefahr für die Besucher".

Ein Königspython müsse bei Temperaturen zwischen 28 und 30 Grad Celsius gehalten werden, weshalb er unterkühlt abgegeben wurde. Der Schlange gehe es trotz Unterkühlung gut und sie werde nun langsam wieder auf ihre Normaltemperatur erwärmt. Laut Kneisel sollte es dem Besitzer nicht gestattet sein, das Tier weiter zu halten, denn dieser hat durch die Mitnahme auf das Festival klar gegen den Tierschutz verstoßen.

Schlange beim Kommz gefunden
Quelle: Privat
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!