Michelbacher mit Blick für Mainz

Ausstellung Thomas Bauer und Thilo Weckmüller sind mit ihren Arbeiten im Gutenberg-Museum vertreten

Alzenau-Michelbach/Mainz
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Michelbacher mit Blick für Mainz
Thomas Bauer hat sich mit seinen Arbeiten in Mainz einen Namen gemacht.
Foto: Otto Grünewald
In der Mainzer Kulturszene macht das Künstler-Duo "Uah!" auf sich aufmerksam. Hinter dem Comic-Ausdruck "Uah!", der auf Überraschendes hindeutet, stehen die beiden Grafik-Designer Thomas Bauer und Thilo Weckmüller
T-Shirts und Karten Das Künstlerduo aus dem Werkstattladen in Mainz ist hauptsächlich im Bereich Grafik und Design tätig. Unter anderem gestalten sie T-Shirts und Karten. Regelmäßig präsentieren die beiden Künstler ihre Werke aus Druckkunst, Gemälden und Geschenkartikeln bei Ausstellungen wie der Mainzer Minipressen-Messe und waren auch schon im Mainzer Rathaus zu sehen. Zuletzt waren zahlreiche Bilder mit Mainzer Motiven in einem leer stehenden Laden ausgestellt.

Zur Zeit präsentiert das Künstlerduo ausgewählte Holzschnitte und Linoldrucke in der "Druckladen" genannten Abteilung des Gutenberg-Museum in der Seilergasse 1 in Mainz. Es ist die erste Ausstellung in der kleinen Werkstatt des Gutenberg-Museums, seit Sachi Tschakert im Februar 2009 die Leitung übernommen hat. Auch im Druckladen geht es wieder um Mainz. Titel der Schau: "Mainz - Ein Stadtgesicht". Dabei legt das Künstlerduo besonderen Wert darauf, keine so genannten Postkarten-Motive ausgewählt zu haben, sondern bekannte Mainzer Ecken zwischen Neu- und Altstadt.

Die normale Stadt am Main Die Exponate zeigen unter anderem das Bierstübchen aus der Fischtorgasse, den Hof zum Humbrecht, den Imbiss am Goethe-Tunnel, das City-Kino, die Christuskirche und natürlich den Dom.

Im Vordergrund der Ausstellung stehen überwiegend Bilder aus Alltagssituationen, bei denen die gewollte Einbeziehung von Reklameflächen und Straßenschildern den örtlichen Charakter unterstreicht. Die beiden Künstler hatten bei der Auswahl das "ganz normale" Mainz im Blick, jene Ecken, an denen man sonst oft genug achtlos vorbeiläuft. og

Die Ausstellung "Mainz - Ein Stadtgesicht" ist noch bis zum 26. Juni im Druckladen des Gutenberg-Museums in der Seilerstraße 1 in Mainz zu sehen. Die Schau hat folgende Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 bis 17 Uhr, Samstag 10 bis 15 Uhr. Infos zum Künstlerduo gibt es unter www.uah.de.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!