Marco Maier verlässt die Caritas

Altenhilfe: Wohnstifts-Leiter übernimmt neue Aufgabe

Stadt und Kreis Aschaffenburg
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Mar­co Mai­er, Vor­stand für den Be­reich Al­ten­hil­fe beim Ca­ri­tas­ver­band Aschaf­fen­burg - Stadt und Land­kreis so­wie Lei­ter des Se­nio­ren-Wohn­s­tifts St. Eli­sa­beth, ver­lässt die Ca­ri­tas zum 30. No­vem­ber. Wie die­se mit­teilt, will er sich ei­ner neu­en be­ruf­li­chen Her­aus­for­de­rung stel­len. Die Tren­nung er­fol­ge »in bes­tem bei­der­sei­ti­gen Ein­ver­neh­men«.

»Wir bedauern Marco Maiers Schritt sehr«, wird Ulrich Graser, Vorsitzender des Aschaffenburger Caritasrats, in der Pressemitteilung zitiert. »Marco Maier hat das Senioren-Wohnstift St. Elisabeth geprägt wie kein Wohnstiftsleiter vor ihm.« In mehr als 16 Jahren habe er das Wohnstift mit großer Beharrlichkeit zur ersten Adresse für pflegebedürftige Seniorinnen und Senioren in Aschaffenburg ausgebaut. Als Vorstand der Caritas Aschaffenburg habe er sich »leidenschaftlich und konsequent« für die Altenpflege eingesetzt und sich in wichtigen bundesweiten und regionalen Gremien engagiert.

Christopher Franz, Maiers Vorstandskollege in der Caritas Aschaffenburg, ergänzt: »Marco Maier hinterlässt im Caritasverband eine große Lücke - fachlich und menschlich. Wir arbeiten seit zwei Jahren sehr eng und vertrauensvoll im Vorstandsteam zusammen.«

Caritasrat und Vorstand wollen sich nach eigenem Bekunden in den kommenden Wochen intensiv mit Maiers Nachfolge befassen.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!