Maibrezel und schmissige Klänge: Wiesener tanzen in den Mai

Wiesen
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Maibaum-Aufstellen an der Alten Dreschhalle
Foto: Doris Pfaff
Der Maibaum in Wiesen steht.
Foto: Doris Pfaff
Nach zwei Jah­ren pan­de­mie­be­ding­ter Pau­se hat der Tisch­ten­nis­club (TTC) Ba­va­ria Wie­sen am Vor­a­bend des 1. Mai wie­der sein tra­di­tio­nel­les Mai­ba­um­fest fei­ern kön­nen. Rund 350 Wie­se­ner und aus­wär­ti­ge Be­su­cher ka­men in die Al­te Dresch­hal­le, nach­dem zu­vor ei­ne be­währ­te Mann­schaft un­ter der Re­gie des frühe­ren TTC-Chefs Pe­ter Bü­del den her­aus­ge­putz­ten Mai­baum her­an­ge­karrt hat­te.

Ein Kran, geführt von Reiner Stenger, hievte dann den etwa zwanzig Meter langen und mit Wappen von Ortsvereinen und Zunftbetrieben geschmückten Fichtenstamm in die Höhe, berichtet Doris Pfaff für den TTC. Die Zuschauer spendeten dicken Beifall für das gelungene Werk, bevor in der Dreschhalle zu schmissigen Klängen des Musikvereins Harmonie Wiesen bis in die späten Stunden gefeiert wurde. Alle Hände voll zu tun hatte dabei auch die Vereinsvorsitzende Carolin Büdel, die mit Brezeln backen ausgelastet war.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!