Kompromiss für Parkplätze gesucht

Stadtplanung: Senat verschiebt Entscheidung über Bauantrag für Wohnhaus auf Eckgrundstück an der Wörnerstraße

Aschaffenburg
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Bauvorhaben Wörnerstraße.Eckgrundstück Wörner-/Haidstraße, derzeit Parkplatz © Harald Schreiber Bildunterschrift 2019-09-25 --> Auf dieser Fläche an der Ecke Wörner-/Haidstraße soll ein Wohnhaus entstehen. Foto: Harald Schreiber
Foto: Harald Schreiber
Für die ge­plan­te Be­bau­ung des Eck­grund­stücks Wör­ner-/Haid­stra­ße hat der Pla­nungs- und Ver­kehrs­se­nat ei­nen neu­en Vor­schlag ent­wi­ckelt. Die ge­plan­te Ver­ab­schie­dung ei­nes Bau­an­tra­ges wur­de da­her ver­scho­ben.

Auf der jetzt als Parkplatz genutzten Fläche will ein Investor ein Wohnhaus bauen. Um der Parkplatzsituation gerecht zu werden, wollte er das Haus »aufständern«, das Erdgeschoss wäre Stellfläche für Autos geblieben. Im ersten Anlauf hatte sich der Stadtrat allerdings dagegen ausgesprochen. Wohnungen wären an dieser Stelle wichtiger als Parkplätze.

Beide Nutzungen kombinieren

Der Bauherr hatte zugestimmt, zwei Wohnungen zu einem geringeren Mietzins anzubieten. Nach einem Ortstermin kamen die Politiker zu einer anderen Ansicht und versuchen nun in einem neuen Vorschlag, beide Nutzungen zu kombinieren. Wenn der Bau von der Wörnerstraße abgerückt würde, könnten vor dem Haus sechs Parkplätze bleiben. Derzeit gibt es dort elf Stellplätze. Drei Autos könnten auch gegenüber auf einer städtischen Fläche Platz finden.

Auf den Nachteil dieser Variante wies Planungsamtsleiter Dirk Kleinerüschkamp in der jüngsten Sitzung hin. Mit der veränderten Baugrenze werde das Haus kleiner, entsprechend gebe es auch weniger Wohnraum. Dennoch gaben die Stadträte jetzt dieser Variante den Vorzug. Die Verwaltung will daher erneut mit dem Investor verhandeln.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!