Impfen im Raum Aschaffenburg: Die Nerven liegen blank

Impfwillige brauchen Geduld

Stadt und Kreis Aschaffenburg

Es ge­nü­gen Stich­wor­te, um die dra­ma­ti­sche Co­ro­na-La­ge im Raum Aschaf­fen­burg zu skiz­zie­ren: Die In­zi­denz in der Stadt lag am Frei­tag bei 500, im Kreis na­he 400 - so hoch wa­ren die­se Wer­te noch nie. Al­lein in die­ser Wo­che mel­de­te das Ge­sund­heit­s­amt vier Co­ro­na-To­te, die Ge­samt­zahl stieg auf 343. Das Kli­ni­kum Aschaf­fen­burg-Al­zenau be­han­del­te 33 Co­vid-Pa­ti­en­ten, dar­un­ter zwölf auf der In­ten­siv­sta­ti­on - so vie­le wie seit Jah­re­s­an­fang nicht mehr. Fast al­le Hoff­nun­gen ru­hen auf den Imp­fun­gen. Doch so­wohl die staat­li­chen An­ge­bo­te als auch die der Arzt­pra­xen rei­chen nicht aus. Die Ner­ven lie­gen blank - bei Impf­wil­li­gen, Po­li­ti­kern und Me­di­zi­nern.

Zum weiterlesen…
…wählen Sie das Angebot, das am besten zu Ihnen passt
6 Monate nur 23,-€ (statt 59,40 €)
News-Flat - Spar-Start '23
Unbegrenzter Zugriff auf main-echo.de
Unbegrenzter Zugriff auf Main-Echo NEWS-App
Jederzeit kündbar
Über 60% sparen!
Monatlich 29,90€
Digitalplus
Unbegrenzter Zugriff auf main-echo.de
Unbegrenzter Zugriff auf Main-Echo NEWS-App
Alle E-Paper Ausgaben der letzen 4 Wochen
Jederzeit kündbar
Sie sind bereits Digital-Abonnent?