»Im Mittelpunkt steht bei uns kein Leistungsziel«

Soziales: Warum zahlen Lebenshilfe-Werkstätten ihren Mitarbeitern mit Behinderung keinen Mindestlohn? - Gespräch mit Verantwortlichen

Aschaffenburg
Im­mer wie­der gibt es die­se Vor­wür­fe: Ein­rich­tun­gen wie die vier der Le­bens­hil­fe-Werk­stät­ten Sch­mer­len­bach, in de­nen Men­schen mit Be­hin­de­rung ar­bei­ten, ste­hen mas­siv in der Dis­kus­si­on. Sie wür­den sch­lecht be­zah­len, zu we­nig In­k­lu­si­on be­t­rei­ben, die Be­schäf­tig­ten mit Be­hin­de­rung aus­nut­zen.
Danke, dass Sie MAIN-ECHO lesen
Zum Weiterlesen bitte kostenlos registrieren
Bereits registriert? Anmelden
oder
Alle Bilderserien, Videos und Podcasts
Meine Themen und Merkliste erstellen
Kommentieren und interagieren
Unterstützen Sie regionalen Journalismus.
Alle Abo-Angebote anzeigen