Hohler Chaussee: Sanktionen

Mundart-Kolumne von Susanne Hasenstab

Kahlgrund
2 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Mehr zum Thema: Hohler Chaussee
Heizkörper
Der Thermostat einer alter Heizung.
Foto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Zentralbild/dpa
Die "Hohler Chaussee" ist nicht nur eine bekannte Straße im Kahlgrund – seit 2007 firmiert unter diesem Namen auch eine Mundart-Kolumne im Main-Echo, die Susanne Hasenstab schreibt.

Eines Nachmittags bekommt Ulla Besuch von ihrer Freundin Doris. Doris will im Flur ihre Jacke aufhängen, wird aber von Ulla daran gehindert.

Ulla: Lass dei Jack an, Doris. Es is e bissje frisch bei uns in de Wohnung.
Doris: Frisch? Stimmt, es is e bissje kühl.
Ulla: Ich hab die Heizung von vier uff zwei runnergedreht. Mir ham ja Gas. Dass mer denne des Geld entzieht, weißte?
Doris: Ach, als Sanktion? 
Ulla: Ja, könnt ihr aach mache. 
Doris: Mir ham doch letzt Jahr umgestellt uff Holzpellets. 
Ulla: Ach so, ja, dann geht's net. 
Doris: Sonst wär ich da natürlich sofort debei.
Ulla: Komm, setz dich, ich geb dir noch e Deck.
Doris: Naja, naa, so kalt isses jetz aach widder net.
(Sie setzen sich ins Wohnzimmer auf die Couch, Ulla serviert Kaffee.)
Doris: Unn was sagt de Klaus dadezu? Zu deine Gas-Sanktione?
Ulla: Mir warn uns einisch wie nie. Wie ich des vorgeschlaache hab, ich hab gedacht, jetz gibt's widder tagelang e Riesen-Gekrisch unn -Gezacker. Weißt ja, wie er is. Aber der wollt sogar, dass ich die Heizung ganz abstell.
Doris: Aja, da hat er recht. Wenn, dann ganz. Wenn mer Sanktione macht, dann richtich.
Ulla: Von vier uff zwei hab ich se runnergedreht, des is doch besser wie nix!
Doris: Also so kalt find ich's hier drin wirklich net, Ulla, ganz ehrlich. Ich könnt sogar fast doch die Jack ausziehn. Mer merkt ja kaum was.
Ulla: Du willst, dass mir hier erfriern, unn selber hockste in de warme Holzpellet-Wohnung!
Doris: Dadefür hab ich mir vorgenomme, dass ich kaan Wodka mehr kaaf! 
Ulla: Ich hab dich noch nie Wodka trinke sehn. Du kaufst doch eh nie Schnaps.
Doris: Aber wenn ich ma e Flasch Schnaps kaufe wollt, würd ich kaan Wodka nehme.
Ulla: Im Prinzip bräucht mer Schnaps, des is ja alles so furchtbar. Was war des so schee mim Corona. Die ganze Talksendunge mim Lauterbach, wo er immer erklärt hat, wie schlimm alles wird, mit de Inzidenz unnem R-Wert unn de Impflücke. 
Doris: Was haste immer geschimpft uff de Lauterbach!
Ulla: Ja, jetz wünsch ich'n mir zurück! Jetz isser fort, jetz hocke da die Militärforscher. Panzerfäust, Streubombe, taktische Nuklearwaffe... – mit so Zeusch muss mer sich jetz beschäftige.
Doris: Ach ja, furchtbar alles. Wo des noch hiiführt.
Ulla: Weißte was, ihr habt Recht. Wenn mer Sanktione macht, dann richtich. Ich schalt jetz die Heizung ab. (Sie steht auf und dreht die Heizkörper auf Null.) Des wern die dann schon merke.
Doris: Des wern die schon merke... Bestimmt... Unn wenn's euch zu kalt werd, kommt ihr moije zu uns. Wie gesagt, mir ham ja Holzpellets. 

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!