Großes »Marktfest« in Mömbris

Freizeit: Buntes Programm von Freitag bis Sonntag

Mömbris
2 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Nach lan­ger Co­ro­na-Pau­se kann am kom­men­den Wo­che­n­en­de end­lich wie­der ge­fei­ert wer­den:

Der Markt Mömbris veranstaltet von Freitag, 29., bis Sonntag, 31. Juli, ein großes Marktfest mit Musik, Sport, verkaufsoffenem Sonntag, Führungen im Hermann-Dümig-Haus (Am Markt 10) und der Einweihung des neuen Wasserspielplatzes an der historischen Ölmühle.

Der Gemeinderat, so ist dem aktuellen Bürgerblatt zu entnehmen, habe sich entschlossen dieses »große Fest für alle Einwohner aus allen Ortsteilen« in Anlehnung an die früheren Apfelblüten- und Pfarrfeste zentral auf dem Mömbriser Festplatz (Ortseingang, von Schimborn kommend) auszurichten, damit das »so lange vermisste, gesellige und ausgelassene Beisammensein wieder einmal stattfinden« könne.

Los geht's im großen Festzelt am Freitagabend mit der Partyband »Hi5« (18.30 Uhr) und der Oktoberfestband »Königlich Bayerisches Vollgas Orchester« (21.30 Uhr; Einlass 18 Uhr). Der Festsamstag beginnt um 10.30 Uhr mit dem Bolzplatzcup der Juniorenfördergemeinschaft Mittlerer Kahlgrund, dem Zusammenschluss der Jungfußballer aus den Sportvereinen im Markt Mömbris, auf dem Bolzplatz. Er befindet sich neben dem Festzelt, wo am Samstagabend »Die Wilder« (19 Uhr) und die »Dorfrocker« (21 Uhr) für Stimmung sorgen (Einlass 18 Uhr).

Am Festsonntag stehen die Gemeinde und die Ortsvereine im Mittelpunkt. Beginn ist um 9 Uhr mit der Einweihung des Wasserspielplatzes an der Kahl unterhalb der historischen Ölmühle. Der Spielmanns- und Fanfarenzug Schimborn führt danach die Festgäste zum Festzelt. Während des Festumzugs wird die Ortsdurchfahrt (Staatsstraße 2305) halbseitig gesperrt und aus dem Rathaus kommt die Bitte an die Anwohner, die Häuser entlang des Wegs festlich zu schmücken.

Im Festzelt geht es am Sonntag um 10.30 Uhr weiter mit dem Frühschoppen, der von der Harmonie Strötzbach (bis 12 Uhr) und vom Musikverein Gunzenbach (bis 13 Uhr) umrahmt wird. Um 14 Uhr beginnen die Aufführungen auf der Bühne mit dem Turnverein Gunzenbach, dem Kinderchor Mömbris und dem Sportverein Mensengesäß. Für musikalische Unterhaltung sorgen die Bläserklassen, das Marktjugendorchester und die Trachtenkapelle Dörnsteinbach.

Die drei geplanten Führungen durch das Hermann-Dümig-Haus (Am Markt 19), das zurzeit in ein Bistro umgebaut wird, sind bereits ausverkauft.

Abgerundet wird das Marktfest mit dem verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr, bei dem zahlreiche Geschäfte in Mömbris sowie in den Ortsteilen Gunzenbach, Mensengesäß und Niedersteinbach geöffnet haben. Die Katholische öffentliche Bücherei und der Solidaritätsladen im Ivo-Zeiger-Haus öffnen ebenfalls ihre Pforten.

Im Überblick: Karten und Shuttleservice

Die Karten für die Bands am Freitag und Samstag sind im Vorverkauf erhältlich bei den Esso-Tankstellen in Gunzenbach und Niedersteinbach, der Aral-Tankstelle in Schimborn, im Mömbriser Rathaus, bei Sparkasse und Raiffeisenbank in Mömbris, in der Buchhandlung Lesekatze in Alzenau und über die Plattform Eventim.

Am Freitag- und Samstagabend wird ein kostenloser Shuttleservice ab Festplatz in Schimborn sowie ab dem Rewe-Markt und dem Geschäft Feingeist im Gewerbegebiet Klinger angeboten. Dort bestehen jeweils größere Parkmöglichkeiten. Der Shuttlebus hält an den jeweiligen Bushaltestellen Mittelschule/Festplatz Schimborn und Heimbach/Klinger ab 18 Uhr (Hinfahrt) und ab 23.30 Uhr (Rückfahrt) jeweils im 20-Minuten-Takt. ()

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!