Goldbach: Hang zwischen Freibadrutschen neu gestalten

Bauausschuss: Grünes Licht für Plan von Förster Allig

Goldbach
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Mehr zum Thema: Waldschwimmbad Goldbach
Der Hang zwi­schen den bei­den Was­ser­rut­schen im Gold­ba­cher Wald­schwimm­bad wird neu ge­stal­tet. Das hat der Bau- und Um­welt­aus­schuss am Mon­ta­g­a­bend be­sch­los­sen und grü­nes Licht für den Plan von Förs­ter Die­ter Al­lig ge­ge­ben.

Bürgermeisterin Sandra Rußmann (Freie Wähler) unterrichtete das Medienhaus Main-Echo auf telefonische Anfrage über das Ergebnis der Beratung. Ursprünglich habe man den Hang nicht verändern wollen, sagte Rußmann. Doch nun habe der Ausschuss "eine zeitgemäße Gestaltung" befürwortet.

Der Bauhof wird das Gelände zwischen der neuen Breitwasserrutsche aus Edelstahl und der geschwungenen Rutsche - auf deren Fundament eine Edelstahlrutsche in der gleichen Form wie die alte Kunststoffrutsche kommt - neu anlegen. Die alte Treppe und die Florwallsteine (Pflanzringe aus Beton) kommen weg. Zur Hangbefestigung werden Kalksteinquader verwendet.

Für den Bereich im Auslauf beider Rutschen hat sich der Gemeinde-Förster Allig laut Bürgermeisterin eine Art Atrium mit Sitzgelegenheiten ausgedacht. "Von dort aus können Besucher den Rutschenden zuschauen." Auf dem Hang wird Rußmann zufolge die gleiche Blühstaudenmischung wie in den anderen neuen Beeten des Freibads angepflanzt.

Die Kosten für die Neugestaltung schätzt die Bürgermeisterin auf 21.000 Euro. Darin seien die Stunden der Bauhofmitarbeiter enthalten. Die Arbeiten sollen nach Abstimmung mit dem Bauleiter und Architekten der Marktgemeinde im Frühjahr beginnen.

Auf die Frage, wann das generalsanierte Waldschwimmbad wieder öffne, meinte Rußmann: "Angepeilt sind die Sommerferien 2021." Doch das werde nur funktionieren, wenn keine weiteren unvorhergesehenen Probleme, besonderes wegen Corona, auftauchten und wenn der Winter jetzt nicht zu kalt ausfalle. Denn für die Verarbeitung des Edelstahlbeckens sei eine gewisse Mindesttemperatur nötig.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!