Frater Rudolf Knopp zu Provinzial gewählt

Kahl a. Main
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Frater Rudolf Knopp Bildunterschrift 2022-02-01 --> Frater Rudolf Knopp. Foto: Barmherzige Brüder
Foto: de-AGENTUR
Fra­ter Ru­dolf Knopp (64) ist beim Pro­vinz­ka­pi­tel der Baye­ri­schen Or­den­s­pro­vinz der Barm­her­zi­gen Brü­der im Klos­ter Kos­tenz zum Pro­vin­zial ge­wählt wor­den. Knopp wur­de 1958 in Kahl ge­bo­ren. 1979 trat er in den Or­den der Barm­her­zi­gen Brü­der ein, 1989 wur­de er zum Prior der Ein­rich­tung für Men­schen mit Be­hin­de­rung in Rei­chen­bach be­stimmt.

Von 1992 bis 1998 war er Prior am Regensburger Krankenhaus der Barmherzigen Brüder, bis 1995 auch dessen Gesamtleiter. Von 1998 bis 2001 arbeitete Frater Rudolf als Provinzkoordinator im Provinzialat in München. Schon einmal hatte er das Amt des Provinzials inne, seine Mitbrüder wählten ihn 2001 und noch einmal 2004 zum Provinzoberen. 2006 und erneut 2012 wurde er zum Generalrat gewählt. Zudem bekleidete er das Amt des Generalökonomen des Ordens. Frater Rudolf übernahm die Koordination der zahlreichen Aktivitäten für das Jubiläum »400 Jahre Barmherzige Brüder in Bayern«. Im Jahr 1622 siedelten sich die ersten Barmherzigen Brüder in Neuburg an der Donau an. Die Tätigkeits-Schwerpunkte der Bayerischen Ordensprovinz der Barmherzigen Brüder liegen im Krankenhaus-Bereich und in der Behindertenhilfe. Aber auch in der Altenhilfe und in der Obdachlosenhilfe engagieren sich die 20 Brüder der Provinz gemeinsam mit mehr als 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.Originalmitteilung der Barmherzigen Brüder (gekürzt)

Hintergrund

Frater Rudolf Knopp. Foto:

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!