Feurige Rhythmen in der Stadthalle

Tanz-Gala: Spitzensportler aus Russland und Litauen zu Gast beim Tanzsportclub Schwarz-Gold - Motsi Mabuse und Timo Kulczak tanzen Salsa

Aschaffenburg
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Schillernd über das Tanzparkett: Alexander Einfinger und Juliane Strehmann vom TSC Schwarz-Gold bei der Gala 2009.
Foto: Laszlo Ertl
Salsa, Rumba, Cha-Cha-Cha: Timo Kulczak und Motsi Mabuse sorgen für Stimmung bei der 20. Internationalen Tanzgala.
Foto: privat
Zu feu­ri­gen Rhyth­men sor­gen Mot­si Ma­bu­se und Ti­mo Kulczak für Stim­mung: Sie hei­zen den Zu­schau­ern am Sams­tag, 10. De­zem­ber, in der Stadt­hal­le mit Sal­sa, Rum­ba und Cha-Cha-Cha ein. Bei der 20. In­ter­na­tio­na­le Tanz-Ga­la des Tanzs­port­clubs Schwarz-Gold Aschaf­fen­burg sind au­ßer­dem Tanz­paa­re aus Russ­land, Li­tau­en und Tsche­chi­en zu Gast, dar­un­ter hoch­ka­rä­ti­ge Spit­zens­port­ler der höchs­ten Amateur­klas­se.
Jurymitglied bei »Let‘s Dance«
Timo Kulczak startete seine Karriere in Aschaffenburg und tanzte bis vor kurzem mit seiner Partnerin Motsi Mabuse in der höchsten deutschen Klasse der Lateinamerikanischen Tänze. Im Juli 2010 hat das Paar Abschied vom aktiven Tanzsport genommen. Die beiden haben beim TSC die Jugend in den lateinamerikanischen Tänzen aufgebaut und betreuen diese weiterhin. Bundesweit bekannt ist Motsi Mabuse seit sie 2007 in der Fernsehshow »Let‘s Dance« mit Guildo Horn tanzte. Mabuse lieferte bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika für die ARD Hintergrundberichte aus dem Land. 2011 war sie bei der vierten Staffel von »Let’s Dance« Jurymitglied. Außerdem ist sie Nachfolgerin von Bruce Darnell bei »Das Supertalent«.
Weltmeister im Stepptanz
Als Höhepunkt des Abends gilt der Auftritt der Stepptanzformation »Penguin Tappers« des TV Hemsbach. Im Jahr 2010 schafften sie es zum Weltmeister im Stepptanz. Gegründet haben sie sich bereits 1988 und wurden seither sechsmal Deutscher Meister und ebenso oft Vizemeister. Den Abend eröffnen wird traditionell die Clubjugend mit einem Showprogramm. Auf die besten Tänzer des Balls wartet eine Auszeichnung: Der »Große Preis der Stadt Aschaffenburg« in den Standardtänzen und der »Große Preis der Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau« in den lateinamerikanischen Tänzen.
Übertragung im Fernsehen
Neben Turnier und Showeinlagen können die Gäste auch selbst tanzen. Das Tanzorchester »Michael Holz« aus Aachen will für eine rauschende Ballnacht sorgen. Der Saal ist ab 18.30 Uhr geöffnet, los geht es um 19.30 Uhr. Der Bayerische Rundfunk überträgt die Tanz-Gala auch im Fernsehen.
Der TSC Schwarz-Gold ist mit rund 700 Mitgliedern einer der größten Tanzsportvereine der Region und unterhält seit Juni 2009 auch eine Tanzschule für Einsteiger und Fortgeschrittene. Der Verein organisiert Frühlings-, Sommernachts- und Silvesterbälle. Höhepunkt ist aber die internationale Tanz-Gala. Eine Karte kostet zwischen 25 und 85 Euro im Vorverkauf. red

Kartenvorverkauf bei Thomas Fischer in der Treibgasse 9, Tel. 0 60 21 / 2 77 27 oder im Internet: www.schwarz-gold.de
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!