Ehrenbürger: Kein Automatismus mehr

Kahl a. Main
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Auf An­trag der Ver­wal­tung und der SPD hat der Kah­ler Fi­nanz- und Ver­wal­tungs­aus­schuss am Di­ens­tag dem Ge­mein­de­rat emp­foh­len, die Eh­ren­bür­ger-Richt­li­nie zu än­dern. Bis­her war es so, dass Ge­mein­de­rä­te nach 25 Jah­ren Amt­stä­tig­keit au­to­ma­tisch zu Eh­ren­bür­gern wur­den. Das soll jetzt ge­än­dert wer­den:

Gemeinderäte hätten demnach keine Sonderregelung mehr, sondern müssten - wie alle anderen Ehrenbürger auch - vorgeschlagen und mit Zweidrittelmehrheit bestätigt werden. Das letzte Wort dazu hat aber der Gemeinderat.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!