Die meisten Steinbacher wollen Städter werden, bis zum Schluss

Gebietsreform Bayern: Trotz Bürgervotums wird Steinbach 1978 nach Johannesberg eingemeindet - Auf Fördergelder verzichtet

Johannesberg

Stein­bach will nach Aschaf­fen­burg ein­ge­mein­det wer­den. Al­les an­de­re wä­re mit dem De­mo­k­ra­tie­ver­ständ­nis der Stein­ba­cher nicht in Ein­klang zu brin­gen. Man füh­le sich nicht nur sehr ent­täuscht, son­dern hin­ter­gan­gen: Ei­nen ge­har­nisch­ten Brief, flan­kiert von 176 Bür­ger-Un­ter­schrif­ten, ver­fasst Stein­bachs Bür­ger­meis­ter Jo­hann Sau­er (par­tei­los) am 15. De­zem­ber 1975. Adres­sa­ten: das baye­ri­sche In­nen­mi­nis­te­ri­um, die Re­gie­rung von Un­ter­fran­ken und das Aschaf­fen­bur­ger Land­rat­s­amt. Die Wür­fel bei den Be­hör­den sind je­doch längst ge­fal­len. Die ehe­mals selbst­stän­di­ge 470-Ein­woh­ner-Ge­mein­de Stein­bach wird zum 1. Mai 1978 nach Jo­han­nes­berg zwangs­ein­ge­mein­det.

Zum weiterlesen…
…wählen Sie das Angebot, das am besten zu Ihnen passt
Nur für kurze Zeit
News-Flat für nur 4,90 € anstatt 9,90 € pro Monat
Halbes Jahr / Halber Preis
Vollen Zugang zu zahlreichen Artikeln, Bilderserien, Videos und Podcasts auf www.main-echo.de
ME NEWS-App nutzen und Lieblingsthemen zusammenstellen
Rund um die Uhr aktuelle Nachrichten zu Politik, Wirtschaft und Sport aus Ihrer Heimat
Jederzeit kündbar
Monatlich 29,90€
Digitalplus
Unbegrenzter Zugriff auf main-echo.de
Unbegrenzter Zugriff auf Main-Echo NEWS-App
Alle E-Paper Ausgaben der letzen 4 Wochen
Jederzeit kündbar
Sie sind bereits Digital-Abonnent?