So war der Ausklang des Nilkheimer Parkfests Kommz

Alle Bilder vom Wochenende

Aschaffenburg
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Mehr zum Thema: Kommz-Festival Aschaffenburg
Indie-Folkpop aus der Schweiz: Black Sea Dahu auf dem Kommz.
Foto: Alexander Bruchlos
Die letz­ten Stun­den des Nilk­hei­mer Park­fes­tes Kommz sind seit je­her et­was Be­son­de­res. Der Tru­bel der ver­gan­ge­nen Ta­ge ist ver­ges­sen. Es herrscht Auf­bruch­stim­mung. In Scha­ren st­re­ben Men­schen den Park­aus­gän­gen ent­ge­gen. Jun­ge Fa­mi­li­en sch­lep­pen Bol­ler­wa­gen mit Cam­pin­ge­quip­ment die Park­t­rep­pe hin­un­ter. Wo drei Ta­ge Zel­te dicht an dicht stan­den, schim­mert nun der Ra­sen im Mond­licht. Doch an ei­ni­gen Stel­len des Parks pul­siert noch das Fes­ti­val­le­ben: et­wa im Rö­mer­bad, wo Hun­der­te zu den elek­tro­ni­schen Klän­gen der DJs tan­zen.

Tradition ist es beim Kommz, dass die letzte Band auf der Hauptbühne ein musikalisches Glanzlicht setzt. So auch in diesem Jahr: Als das Schweizer Quintett Black Sea Dahu um Viertel vor Zehn unter nachtschwarzem Himmel ihr Konzert beginnt, ist der Platz vor der Bühne voller Menschen. Hunderte lauschen dem feingliedrigen, englischsprachigen Indie-Folkpop der Formation um die beiden Schwestern und Multiinstrumentalistinnen Janine und Vera Cathrein. Es sind mitunter sehr persönliche Songs, die im Alltag der beiden Musikerinnen verwurzelt sind. Ein Lied hätten sie ihrer kürzlich verstorbenen Großmutter gewidmet, die in ihrer Demenz nur noch mit Musik erreicht werden konnte, erzählen die Schwestern.

+81 weitere Bilder
KOMMZ 2022 - erster Tag
Foto: Thomas Minnich |  83 Bilder

Der Zauber der Musik verfängt auch im Nilkheimer Park. Der von gezupften und sanft geschlagenen akustischen und elektrischen Gitarren grundierte, oft mehrstimmige Gesang wird von Keyboard-Klängen, Computer-Sounds, Schlagzeug und vom Geigenspiel Vera Cathreins angereichert und verbindet sich zu einer wohlklingenden Melange, die dennoch ihre Schärfe bewahrt. Etwa wenn ein schwerblütiges Gitarren-Riff wie eine harsche Windböe in das zarte Musik-Geflecht hineinfährt. Das Set der Fünf umfasst Songs aus der gesamten Bandgeschichte, von der frühen akustischen Folk-Ode »In Case I fall for you« bis zum Titelsong des in diesem Jahr erschienenen Albums »I am my mother«.

Dass die Musiker von Black Sea Dahu bei aller musikalischen Ernsthaftigkeit über eine gute Portion Humor verfügen, belegt Vera Cathrein bei der Anpreisung der Merchandising-Artikel von Platten und selbstbedruckten T-Shirts bis zur selbstgenähten Taschen im Stil einer TV-Webesendung, unterlegt von munteren Keyboard-Läufen. Nach einer kurzen A-cappella-Zugabe verabschieden sich die Musiker.

+83 weitere Bilder
KOMMZ 2022 - zweiter Tag
Foto: Thomas Minnich |  85 Bilder

Am Stand der Bierbühne setzen wenig später Gwen Dolyn & Toyboys mit ihrem frechen punkigen Indierock den Live-Schlusspunkt hinter dem Festival. Die Wurzeln des Quintetts und ihrer feministischen, polternden Polit-Punk-Songs reichen hörbar bis zur Neuen Deutschen Welle der 1980-er Jahre zurück.

Dann bestimmen die Gespräche der verbliebenen Parkbesucher den Sound. Vor einem der wenigen Zelte im Campingbereich tüftelt eine Gruppe junger Leute weit nach Mitternacht an ihren zusammengestöpselten Computern an leisen elektronischen Tracks. Lustige Farben blinken auf den Monitoren auf. Im Römerbad sitzen Paare und kleine Gruppen auf den steinernen Blöcken der jahrtausendealten Ruine: »Gibt es schon Freibier?«, fragt ein entgegenkommender junger Mann auf dem Weg zum Bierstand. Das Kommz 2022, gefeiert wie in der Vor-Corona-Zeiten, ist Geschichte.

+44 weitere Bilder
KOMMZ 2022 - letzter Tag
Foto: Thomas Minnich |  46 Bilder
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!