Den Spielraum der Keramik erweitert

Neue Ausstellung: "Von der Übereinkunft der Elemente" in der Galerie Metzger in Johannesberg

Johannesberg
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Facettenreich: Keramikkunst von Beate Kuhn, ausgestellt in der Galerie Metzger in Johannesberg. Foto: Cornelia Müller
Foto: Cornelia Müller
Von der eher tra­di­tio­nel­len Ge­fäß­k­e­ra­mik bis hin zum ei­gen­stän­di­gen Kun­st­ob­jekt und zur Skulp­tur: Die rund 80 Wer­ke, die ab Sonn­tag in der Ga­le­rie Metz­ger in Jo­han­nes­berg aus­ge­s­tellt und ver­kauft wer­den, eint zwar das Ma­te­rial, der ge­brann­te Ton.

Sonst aber unterscheiden sich die Objekte, die Galeristin Angelika Metzger in zweijähriger Vorbereitung aus Nachlässen und von Sammlern zusammengetragen hat, auf sehr überraschende Weise.

Es sind die Arbeiten prägender, richtungsweisender Keramikkünstler des deutschsprachigen Raums wie Franz Josef Altenburg, Beate Kuhn, Klaus Lehmann, Signe Pistorius-Lehmann, Karl und Ursula Scheid sowie Gerald und Gotlind Weigel, allesamt geboren in den 1920er- und 30er-Jahren. Sie haben den Spielraum der Keramik deutlich erweitert. Den Gegensatz zwischen skulpturalen Arbeiten und Gefäßkörpern rückt die Ausstellung in den Mittelpunkt. Ob geometrische Gitterstrukturen, schwingende Linien, zartgliedrige Skulptur oder schwere Steinformen - sie alle drücken die Vielseitigkeit des Materials und den individuellen Ansatz des jeweiligen Künstlers aus. comü

"Von der Übereinkunft der Elemente", Eröffnung Sonntag, 20. März, 11 bis 17 Uhr, bis 10. April jeweils mittwochs 14.30 bis 19 Uhr, samstags 14.30 bis 18 Uhr, sonntags 11 bis 17 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung. Galerie Metzger, Hauptstraße 18, Johannesberg, https://www.galerie-metzger.de

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!