Corona-Protest: Am Mittwoch zwei Demos in Aschaffenburg

Impfpflicht-Gegner vor dem Schloss, Querdenker-Kritiker auf dem Theaterplatz

Aschaffenburg
Geg­ner der Impfpf­licht und der Co­ro­na-Be­schrän­kun­gen kün­di­gen für die­sen Mitt­woch, 26. Ja­nuar, ei­nen De­mon­s­t­ra­ti­ons­zug durch Aschaf­fen­burg an. Er be­ginnt um 17 Uhr auf dem Markt­platz vor dem Sch­loss und führt auf di­rek­tem Weg über Lan­ding und Löh­er­gr­a­ben zum Volks­fest­platz. Be­reits um 16.45 Uhr be­ginnt auf dem Thea­ter­platz ei­ne Ge­gen­de­mon­s­t­ra­ti­on des Bünd­nis­ses »Mit Cou­ra­ge ge­gen Qu­er­den­ker«. Ein brei­tes Spek­trum von Akteu­ren der Aschaf­fen­bur­ger Stadt­po­li­tik hat sei­ne Teil­nah­me zu­ge­sagt. Auf der Red­ner­lis­te stan­den bis Re­dak­ti­ons­schluss Bür­ger­meis­te­rin Jes­si­ca Eu­ler (CSU) als Ver­t­re­te­rin des ver­hin­der­ten Ober­bür­ger­meis­ters Jür­gen Her­zing (SPD) so­wie Ver­t­re­ter von CSU, Grü­nen, ÖDP, KI und Lin­ken.
Danke, dass Sie MAIN-ECHO lesen
Zum Weiterlesen bitte kostenlos registrieren
Bereits registriert? Anmelden
oder
Alle Bilderserien, Videos und Podcasts
Meine Themen und Merkliste erstellen
Kommentieren und interagieren
Unterstützen Sie regionalen Journalismus.
Alle Abo-Angebote anzeigen