Bessenbach: Online-Fragebogen fürs Radverkehrskonzept

Bessenbach
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Das Pla­nungs­büro Rad­fah­ren plus Zu­fuß­ge­hen (VAR+) aus Darm­stadt ist mit der Er­stel­lung ei­nes Rad­ver­kehrs­kon­zepts für die Ge­mein­de Bes­sen­bach be­auf­tragt. Das Kon­zept wird laut Mit­tei­lung des Bür­os in Zu­sam­men­ar­beit mit den Mit­ar­bei­tern der Ge­mein­de­ver­wal­tung er­s­tellt. Die Be­völ­ke­rung soll eben­falls in die Ent­wick­lung des klas­si­fi­zier­ten Rad­ver­kehrs­net­zes ein­be­zo­gen und an der Rad­ver­kehrs­kon­zep­ti­on be­tei­ligt wer­den. Da­zu star­tet am 16. Au­gust die be­g­lei­ten­de Bür­ger­be­tei­li­gung.

Die Gemeinde Bessenbach ruft in diesem Zusammenhang ihre Bürger dazu auf, einen Fragebogen zum Thema Radverkehr online auszufüllen. Unter https://www.bessenbach.varplus.de werden Informationen zur Nutzungshäufigkeit, zum Fahrradklima und Sicherheitsempfinden sowie zu Start- und Zielpunkten des Radverkehrs in Bessenbach abgefragt. Der Fragebogen kann im Zeitraum vom 16. August bis zum 23. September ausgefüllt werden. Das Ausfüllen dauert etwa fünf bis zehn Minuten.

Ziel ist es laut Pressemitteilung, für die Erstellung des Radverkehrskonzepts weitere Daten zur Planung zu erhalten, um eine Radverkehrsinfrastruktur für schnelle Berufspendler, Schüler und Einkaufsradler sowie für Neu- und Wieder-aufs-Rad-Steiger zu schaffen.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!